Einladung zur 1. Kieler Nacht der Wissenschaften an der Muthesius Kunsthochschule

nacht-der-wissenschaft

In Oxford, Paris, Madrid und auch in Kiel findet sie statt – am 30. September laden auch alle Kieler Hochschulen zur „European Researchers Night“ ein. Die Beiträge der Muthesius Kunsthochschule lassen sich sehen: Mitmach-Workshops für Comic-Zeichner, Kulturgeschichten rund um das Meer, unter fachkundiger Anleitung ein künstlerische Grafiken entwickeln, Kontakte im internationalen Cafè knüpfen, Filmgeschichte erfahren, Kommunikationsdesigner ausfragen oder dem Filmessay „Translating the Blue“ über die Ozeane im Studio Filmtheater lauschen. Lehrende und Studierende laden alle Interessierten ab 17 Uhr in die Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße, herzlich ein. (...)

Ozeane und Meere: Interaktive Ausstellungskonzepte der Muthesius Kunsthochschule ausgezeichnet

Legende

Einen großen Erfolg verbuchten Masterstudierende des Kommunikationsdesigns und der Raumstrategien mit innovativen Kommunikationskonzepten für den Kieler Exzellenzcluster Future Ocean. Von 15 Gewinnern im bundesweiten Wettbewerb Meere und Ozeane stellt hier die Muthesius Kunsthochschule gleich zwei:

Tanja Lücker gewann mit dem Exponat „ENSO“, entwickelt als Masterprojekt im Bereich Interaktives Informationsdesign bei Prof. Tom Duscher. ENSO (El Nino Southern Oscillation) beschreibt in der Meereskunde ein komplexes Zirkulationssystem von Erdatmosphäre und Meeresströmung im Pazifik. Das Ursache-Wirkungs-Geflecht des Phänomens wird in einem leicht ovalem Raum mit gewölbten Wänden projeziert, zusätzlich kann der Besucher durch eine Länderauswahl die Darstellung steuern. Lücker verbindet in ihrem Exponat informative mit emotionalen Komponenten, macht das ENSO-Phänomen mit allen Sinnen erfahrbar. (...)

Weitere Meldungen

Muthesius Designerinnen ausgezeichnet

Zwei nationale Gewinnerinnen des James Dyson Awards 2016 sind angehende Industriedesignerinnen der Muthesius Kunsthochschule, Kiel.

Die Jury aus renommierten Designexperten erkannte den 1. (...)

Ernennung

Präsident Dr. Arne Zerbst ernennt Annette le Fort zur Professorin für Buchgestaltung und Prof. André Heers zum Professor für Typografie und Gestaltung. Sie treten das Amt mit voller Lehrverpflichtung ab 1. (...)

Aktuelle Arbeiten

Stellenausschreibungen

W2-Professur für „Designwissenschaften und -forschung“ (50 % W2)

An der Muthesius Kunsthochschule ist im Studiengang Industriedesign voraussichtlich zum Sommersemester 2017 eine W2-Professur für „Designwissenschaften und -forschung“ (50 % W2) zunächst befristet für die Dauer von fünf Jahren, zu besetzen.
Der Studiengang Industriedesign an der Muthesius Kunsthochschule setzt sich intensiv mit gesellschaftlichen und technologischen Wandlungsprozessen auseinander. Dabei ist ein zentrales Anliegen, aus dem Design heraus relevante Fragen zu identifizieren und neue Denkweisen gestalterisch zu konkretisieren.
Hierfür ist nicht zuletzt ein hohes Maß an kritischer Reflexionskompetenz erforderlich. Vor diesem Hintergrund sucht der Studiengang Industriedesign der Muthesius Kunsthochschule in Kiel eine/einen interdisziplinär orientierte/-n Designwissenschaftler/-in, welche/-r sich aktiv im internationalen Fachdiskurs positioniert, die Gestaltungspraxis progressiv unterstützt und einen eigenen Rahmen der übergeordneten theoretischen Reflexion etabliert. Die Betreuung von B.A.- und M.A.-Abschlussarbeiten sowie eine Beteiligung am Promotionsverfahren ist vorgesehen.
Erwartet wird zudem die Mitarbeit in den Gremien der universitären Selbstverwaltung.
Zum weiteren Tätigkeitsfeld gehört die aktive Mitarbeit im Lehrkörper bei der inhaltlichen und organisatorischen Strukturierung der Lehre.
Voraussetzungen für die ausgeschriebene Professur ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Der Nachweis pädagogischer Erfahrungen sollte wenn möglich durch Lehrerfahrung an einer Hochschule erbracht werden. Erwünscht sind eine Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistung (z. B. Juniorprofessur, Habilitation oder wissenschaftlich fundierte designorientierte publizistische und/oder kuratorische Tätigkeit).

Die Voraussetzung nach § 61 Abs. 1-3 oder ggf. Abs. 5 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein (HSG) muss erfüllt werden. Die Hochschule ist bestrebt, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten den Anteil von Frauen in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden gegenüber männlichen Bewerbern bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen wie Lebenslauf, Übersicht zur Ausbildung (mit Zeugnisnachweisen), einem Motivationsschreiben zu Ihrer persönlichen Vision der Arbeit an unserer Hochschule, Schriftenverzeichnis und Textproben (max. 20 Seiten DinA4) und Nachweise Ihrer bisherigen Lehrerfahrung senden Sie bitte bis zum 1. Oktober 2016 an das Präsidium der Muthesius Kunsthochschule, z. Hd. Frau Dr. Melanie Wilken – Personalabteilung, Legienstraße 35, 24103 Kiel.

Ausschreibung Designwissenschaften (PDF)

 

Professur für interdisziplinäre künstlerische Praxis (W2)

An der Muthesius Kunsthochschule Kiel ist im Bereich Freie Kunst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur für interdisziplinäre
künstlerische Praxis (W2) im Teilstudiengang Kunst für das Lehramt an Gymnasien zu besetzen.
Gesucht wird eine eigenständige künstlerische Persönlichkeit, die in der Lage ist, ihre Position ebenso breitgefächert wie erfolgreich nach innen und außen zu vertreten und zu vermitteln. Die neu eingerichtete Professur wird die künstlerisch-praktische Betreuung von Lehramtsstudentinnen und -studenten (zukünftig Kunst für das Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen (Sekundarschulen)) mit interdisziplinärer Ausrichtung sowie die Vermittlung kunstpädagogischer Inhalte übernehmen. Durch die Vernetzung mit den anderen Fachklassen und den Werkstätten soll dafür Sorge getragen werden, dass die in der künstlerischen Praxis im Teilstudiengang Kunst für das Lehramt an Gymnasien Studierenden breitgefächerte Kenntnisse in den unterschiedlichsten künstlerischen Herangehensweisen und Techniken erwerben.
Vorausgesetzt wird ein mit dem Zweiten Staatsexamen abgeschlossenes Hochschulstudium des Faches Kunst und das Vorliegen eines eigenständigen künstlerischen Werkes. Der Nachweis pädagogischer Erfahrungen sollte durch entsprechende Lehrerfahrung erbracht werden.
Die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie zu Gremienarbeit innerhalb der Hochschule wird selbstverständlich vorausgesetzt. Die Muthesius Kunsthochschule führt den Teilstudiengang Kunst für das Lehramt an Gymnasien in Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel durch. Die Zusammenarbeit mit den dortigen Kolleginnen und Kollegen wird vorausgesetzt.
Die Voraussetzungen nach § 61 Abs. 1-3 oder ggf. Abs. 5 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein (HSG) müssen erfüllt werden.
Auf eine mögliche Befristung gemäß § 63 Abs. 1 HSG wird hingewiesen. Die Hochschule ist bestrebt, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten den Anteil der Frauen in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden gegenüber männlichen Bewerbern bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen wie Lebenslauf, Übersicht zur Ausbildung (mit Zeugnisnachweisen) und der Darstellung des bisherigen beruflichen Werdegangs mit Arbeitsproben und Veröffentlichungen senden Sie bitte bis zum 1. Oktober 2016 an das Präsidium der Muthesius Kunsthochschule, z. Hd. Frau Dr. Melanie Wilken – Personalabteilung, Legienstraße 35, 24103 Kiel. Wir bitten darum, auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos zu verzichten.

Ausschreibung Professur für interdisziplinäre künstlerische Praxis (W2) (PDF)