Ausstellung „Im Azur“

Gruppenausstellung »Im Azur«

Parallel zur Ludger Gerdes – Retrospektive in der Kunsthalle zu Kiel werden in der Gruppenausstellung »Im Azur« vom 10.2. bis 12.3.2017 Werke von 9 Künstler*innen gezeigt, welche an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel bei Ludger Gerdes zwischen 2005 und 2008 studiert haben.

Die Ausstellung präsentiert Positionen einer jüngeren Generation von Künstler*innen, die in Göttingen, Hamburg, Karlsruhe und Kiel leben und arbeiten, setzt sie in Bezug zueinander und untersucht Gemeinsamkeiten, Tendenzen und künstlerische Entwicklungen vor dem Hintergrund der gemeinsamen Studienzeit. Die teilnehmenden Künstler*innen entwickeln eigens für »Im Azur« neue Arbeiten.

Am 4.3.2017 erscheint eine Publikation zur Ausstellung „im Azur“, die sich der Arbeit der ausstellenden Künstler sowie der Lehre von Ludger Gerdes widmet. (...)

Freihand – Muthesius weiht Stahlskulptur ein

Die neue raumgreifende Stahlskulptur auf dem „Schmuckplatz“ in der Legienstraße / Ecke Wilhelminenstraße wird am 9. Februar 2017 feierlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Entwurf und Realisierung stammen von der Masterstudentin  (Kunst Lehramt) Regine Schulz (26). Der Titel „Freihand“ nimmt bezug auf den Ausgangspunkt der Skulptur, einer freien Zeichnung, sie weist auch auf die Freiheit des künstlerischen Schaffens an einer Kunsthochschule hin. Zwei aufeinanderliegende Stahlringe mit einem Durchmesser von 18 m wurden leicht versetzt in den triangelförmigen Platz einbeschrieben. Damit bezieht sich die geplante Skulptur auf den historischen „Schmuckplatz“, in dessen Zentrum bis zu seiner Zerstörung im 2. Weltkrieg ein kreisrunder Brunnen stand.
Mit „Freihand“ gewann Regine Schulz 2016 in dem von Prof.in Elisabeth Wagner (Bildhauerei) initiierten und vom Präsidium der Kunsthochschule ausgelobten Wettbewerb um die Gestaltung des Platzes den 1. (...)

Weitere Meldungen

9.2.2017: Studieninfotag

Die Muthesius Kunsthochschule bietet am 9. Februar 2017 ( 10 Uhr bis 15:00 Uhr ) einen Informationstag für alle Studieninteressierten an. Die Veranstaltung wendet sich besonders an jene Schülerinnen und Schüler, die sich auf eine Aufnahmeprüfung an der Hochschule vorbereiten möchten. Der Studieninformationstag bietet Studieninteressierten die Möglichkeit, sich umfassend über die grundständigen und konsekutiven Studiengänge Freie Kunst, Industriedesign, Kommunikationsdesign und Raumstrategien/Szenografie sowie über den Lehramtsstudiengang Kunst für Gymnasien zu informieren. Zusätzlich steht ein Informationsangebot zu den spezialisierten Masterstudiengängen und ihren vielseitigen Schwerpunkten von der Medienkunst über Typografie bis zu den Interaktiven Medien bereit. (...)

Neue Wege gehen: Auch ohne Mappe ins Studium gelangen

Im Rahmen eines Erprobungsverfahrens gelten für die Bewerbung für den B.A.-Studiengang Szenografie / Interior Design zum WS 2017/18 folgende besondere Ausnahmeregelungen:

Option 1: 
Bewerbung mit Mappe im regulären Verfahren mit normaler künstlerischer Eignungsprüfung. (...)

Aktuelle Arbeiten

Interactive Image

Dunja S. Jürgensen, Yannick Kaiser, 2016

Jerusalem: Facts And Perceptions

Luka Lara Fritzsche, Manuel Reitz, 2016

True Germany

Ieva Petrauskaite, 2016

Responsiv Fabric

Joshua von Hofen, Nils Nahrwold, 2016

In Focus

The main goal of the Muthesius University in Kiel is to promote art, design and spatial strategies via research and development projects as a focal point for work and intellectual debates. As the only art university in the State of Schleswig-Holstein, the Muthesius is not only a place to develop culturally relevant biographies but with its project studies also a place of particular experimentation and realisation.
 To a certain extent, the profile of the Master’s programme represents study courses and development possibilities for students unique in the Federal Republic of Germany.

“At the centre of the Muthesius University’s focus is art and design, the creative and productive. Around this centre there revolves the fundamental relationship between theory and practice. This reciprocal relationship is a permanent process, a circular movement around the centre held by art and design. It needs free space to move. Thus, the firt condition for art and design at our university is freedom! To study at the Muthesius is the desire to use this freedom to mature into an equally creative and productive personality. In this way, we can provide our students with personal biographies”, promises President Dr. Arne Zerbst.

Around 580 study places are currently spread across the study courses in Fine Arts, Fine Arts for Secondary School Teachers, Spatial Strategies, Communication Design and Industrial Design.

RESEARCH AND PROJECTS

Training and education at the Muthesius are project-oriented. Students are encourage early to gain experience with real clients. The Project Office, the Publication Office and the Centre for Media are interdisciplinary departments which help students to complete their projects successfully.
By particpating in the excellence clusters the Muthesius University is one of the internationally visible and competitive research institutes contributing to the sustainability of research in Germany. Numerous cooperation partners at local, national and international level appreciate the Muthesius University’s interdisciplinary structure and the personal atmosphere of the class sizes of a maximum to 20 students – an excellent basis for discourse leading to innovation.

INTERNATIONALITY

Each term, students and lecturers discuss national and international positions in art and design within the framework of interdisciplinary workshop weeks and internally organised, public symposia. International lecturers are always a part of these required courses. Young people from over 30 countries around the world come together in Kiel to study art and design. They make up 14 per cent of the student body, with an increasing tendency. This puts the Muthesius University above the national average.

WEBLOGS OF THE FIELDS OF STUDY (In German)

In order to make the variety of the Muthesius University more informative, in addition to the »official« information pages (the coloured half of the website) there are over 30 weblogs (the white half of this website) updated by the individual study courses/departments themselves (in German only).

Library (Catalogue and Opening Times)

Academic Year 2014/15:

Winter term: 20th October 2014 to 15th February 2015 (period: 1.10.2014- 31.3.2015)
No courses between 22nd December 2014 and 6th January 2015
Summer term: 6th April 2015 to 26th July 2015 (period: 01.04.2015 to 30.09.2015)

Academic Year 2015/16:
Winter term: 19th October 2015 to 17th February 2016
(No courses between 21st December 2015 and 6th January 2016)
Summer term 2016:
4th April to 24th July 2016