18.5.2020: Neuer Erlass der Landesregierung

Druckwerkstatt - Studieninfotag 2017

Liebe Mitglieder der Muthesius Kunsthochschule,

nachdem wir in unseren letzten Schreiben neue Öffnungsmöglichkeiten der Werkstätten und der Bibliothek verkünden konnten, haben wir heute erneut sehr gute Nachrichten für Sie! Es gelten neue Beschlüsse der Landesregierung, die es uns als Präsidium möglich machen, nun auch weitere Räume zu öffnen: Je nach Raumgröße und im Ermessen der zuständigen Professor*innen ist das Arbeiten in den Ateliers ab dem 18. Mai 2020 wieder möglich! Dabei haben Thesisbearbeiter*innen Vorrang. Außerdem sind Lehrveranstaltungen und Gremiensitzungen im Prinzip wieder als Präsenzveranstaltungen möglich, sofern es keine Alternativformate gibt.

Die Verantwortung für die Organisation der Ateliernutzung unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen des Rahmenhygienekonzeptes und die Entscheidung darüber, (...)

Vortrag am 27.5: A Common Reality

A COMMON REALITY von Martina Metzner, Fotos M. Metzner: Jason Sellers und Bartning Archiv

Auf Einladung von Prof.in Annika Frye spricht Martina Metzner in ihrem Vortrag „A common reality“ am 27.5. per Zoom darüber  wie kollektive Formen in Design und Architektur die sozial-ökologische Transformation fördern können.
Beginn ist um 18.30h. Den Link zur Zoom-Veranstaltung gibt es auf Anfrage an frye@muthesius.de.

(…)

Weitere Meldungen

Spannende Einblicke in die Hochschul- und Forschungslandschaft: Gemeinsames Onlineangebot SH-are! startet

Weltweit verändert das neuartige Corona-Virus grundlegend das Leben vieler Menschen. Gesellschaftliche Teilhabe wird eingeschränkt. Kultureller und wissenschaftlicher Austausch finden zunehmend digital statt. Öffentliche Veranstaltungen sind derzeit nicht möglich. Dies gilt natürlich auch für die Hochschul- und Forschungseinrichtungen des Landes. „Wie können wir Menschen dennoch teilhaben lassen an dem, was wir tun, was bei uns entsteht?“ Unter dieser Leitfrage haben die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), die Fachhochschule (FH) Kiel, die Muthesius Kunsthochschule, die Musikhochschule Lübeck (MHL) und das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) eine gemeinschaftliche Webseite auf den Weg gebracht. Mit www.sh-are.sh öffnen sie ab dem 6. Mai virtuell ihre Türen. Weitere Hochschulen im Land haben bereits ihre Mitwirkung zugesagt.
(…)

Aktuelle Arbeiten

FAQ zur Corona-Krise

Die Muthesius Kunsthochschule bleibt aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus zunächst bis zum 19. April 2020 geschlossen. Der Präsenzbetrieb in der Lehre ist eingestellt. Dies bedeutet, dass Lehrveranstaltungen nicht mehr in der geplanten Weise stattfinden können, und zwar weder in den Räumen der Hochschule noch an anderen Orten. Auch die Werkstätten, Ateliers, Studios, die Bibliothek sowie die Mensa werden vorübergehend geschlossen.

 Im Folgenden sollen zentrale Fragen beantwortet und bei Bedarf aktualisiert werden. Zu allgemeinen Maßnahmen und Verhaltensregeln bitten wir Sie, sich fortlaufend auf dem aktuellen Stand zu halten.

 

Wird das Sommersemester verkürzt oder zeitlich verschoben?

Wie sich die Lehre im Sommersemester konkret gestalten kann, darüber wird aktuell beraten. Ob die Verschiebung des Vorlesungsbeginns auch eine Verschiebung des Vorlesungsendes nach sich zieht, ist derzeit noch offen und hängt nicht zuletzt vom weiteren Verlauf der Corona-Epidemie ab. Die Muthesius Kunsthochschule wird so zeitnah wie möglich darüber informieren.

Wie lange wird der Präsenzbetrieb in Lehre und Studium ausgesetzt?

Der Präsenzbetrieb in Lehre und Studium wird bis zum 19. April 2020 ausgesetzt, um der weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Aufgrund der durch das Präsidium beschlossenen Regelungen dürfen Studierende den Campus bis zum 19. April 2020 nicht betreten.

Wird es Online-Lehrangebote geben?

Die Lehrenden arbeiten an eLearning-Formaten, um bestimmte Unterrichte zu gewährleisten.

Wirken sich die Pandemie-Regelungen auf den Studierendenstatus und das Semesterticket aus?

Der für den Studierendenstatus relevante Semesterbeginn verändert sich durch den verschobenen Start der Präsenzveranstaltungen nicht. Das Sommersemester 2020 beginnt regulär am 1. April 2020. Auch das Semesterticket ist an das Semester gebunden, nicht an die Vorlesungszeit. Insofern gilt das Ticket planmäßig ebenfalls ab 1. April 2020.

Wie erreiche ich jemanden aus der Hochschulverwaltung?

Die Mitarbeiter*innen der Verwaltung sind weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Die Gebäude auf dem Campus hingegen sind geschlossen und nur für Personen zugänglich, die den Notbetrieb sicherstellen.

Werden derzeit Studienberatungen angeboten?

Studienberatungen werden derzeit nicht persönlich, sondern nur per Telefon und per E-Mail angeboten. Bitte wenden Sie sich unter Angabe der Matrikelnummer an die zentrale Adresse des Studierendenservice unter studieninfo@muthesius.de.

Welche Regelungen gibt es für BaföG-Empfänger*innen?

Durch den Ausfall von Vorlesungen und Prüfungen entstehen BAFöG beziehenden Personen keine Nachteile. Mehr dazu hier: https://www.studentenwerk.sh/de/ueber-uns/neuigkeiten/2020/bafoeg-zahlungen-waehrend-der-corona-pandemie.html

UPDATE: Am 26.3. gab es weitere Informationen zum Thema BAFöG:
Uns erreichte ein Brief unserer Bundesbildungsministerin Karliczek an unsere Ministerin Prien zu den Änderungen beim Bundesausbildungsförderungsgesetz: Die Besonderen Regelungen gelten ab sofort und sorgen dafür, dass Studierende, Schülerinnen und Schüler, die auf Leistungen nach dem BAföG angewiesen sind, keine finanziellen Nachteile durch die COVID 19 Pandemie erleiden.

Brief der Bundesministerin

Besondere Regelungen für die BAföG-Verwaltung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Das Ministerium weist zudem auf diese Jobs für Studierende hin: Diese Angebote sollen einerseits das Wegbrechen von studentischen Aushilfsjobs kompensieren, andererseits sind Studierende gerade jetzt auch als helfende und manchmal auch kräftige Hände gefragt:

Soll ich aufgrund der jetzigen Situation ein Urlaubssemester beantragen?

Die Beantragung eines Urlaubssemesters aufgrund der Corona-Krise ist nicht notwendig. Es soll Studierenden kein Nachteil aufgrund der gegenwärtigen Situation entstehen.

Wie gebe ich meine Bücher in der Bibliothek zurück? Muss ich Mahngebühren befürchten?

Bitte geben Sie Ihre Bücher erst zurück, wenn die Bibliothek wieder geöffnet hat. Alle durch die Schließung entstehenden Mahngebühren werden erlassen.

Wie erhalte ich meine Abschlussdokumente, wenn ich im Wintersemester 2019/2020 meinen Abschluss gemacht habe?

Bitte kontaktieren Sie den Studierendenservice, wenn Sie eine Bescheinigung über Ihren Studienabschluss benötigen. In allen anderen Fällen möchten wir Sie bitten, die Urkunde zusammen mit Ihrem Zeugnis, dem Diploma Supplement, der Rentenbescheinigung, sowie Ihrer Exmatrikulationsbescheinigung nach Einreichung Ihres komplett unterschriebenen Laufzettels anzufordern.

Verlängert sich die Bearbeitungszeit für meine Abschlussarbeit pauschal um die Schließzeit der Hochschule?

Wir werden als Hochschule alles Erdenkliche und Mögliche tun, um Belastungen zu mindern, auszugleichen und Ihnen einen guten Abschluss ihres Studiums zu ermöglichen.

Sie können davon ausgehen, dass Termine und Fristen so gestaltet sein werden, dass die Arbeiten auch unter den gegebenen Einschränkungen erfolgreich erbracht werden können.

Wie erhalte ich Literatur für meine Theoriearbeit, wenn ich mich in der Abschlussphase des Studiums befinde?

Alle Kandidat*innen haben ein Video zur Literaturrecherche in Zeiten geschlossener Bibliotheken erhalten. Das Präsidium hat ferner entschieden, dass jede*r von Ihnen berechtigt sein soll, für die Recherche und die Bearbeitung der Thesis benötigte Bücher/eBooks auf eigenen Namen und eigene Adresse bis zur Höchstgrenze von insgesamt € 100 zu kaufen bzw. zu bestellen. Entsprechend weitergehende Informationen finden Sie hierzu im Postfach der hochschuleigenen E-Mailadresse (MKH-Mail).

Wird die Eignungsprüfung für das Wintersemester 2020/2021 stattfinden?

Die künstlerische Eignungsprüfung findet nach heutigem Stand (24.03.2020) wie geplant mit den üblichen Fristen statt (1. bis 15. Mai 2020). Womöglich werden dafür andere Bewerbungsformate angeboten. Hier erarbeitet die Hochschule derzeit Konzepte.

Werden Mappenberatungen angeboten?

Im Augenblick finden keine Mappenberatungen statt. Sollte sich das ändern oder wir eine andere Möglichkeit finden, werden wir Sie auf unserer Webseite darüber informieren.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen