3D Day

3DDay

 

Der 3D Day an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist ein spontanes Symposiumsformat um sich an einem Tag konzentriert mit nur einem Thema zu beschäftigen: Der Gestaltung im dreidimensionalen Raum. 3D Design findet ein breites Anwendungsspektrum und Künstler*innen und Designer*innen aus verschiedenen Disziplinen werden über ihre Herangehens- und Arbeitsweise berichten. Es soll viel Zeit für den informellen Austausch sein, so dass sowohl die Referent*innen als auch Studierenden möglichst viel für ihre eigene Arbeit in der 3D Gestaltung mitnehmen können.

Die Vorträge am 7.7.2022 im Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule:

10:00 Mathias Foot: Muthesius Kunsthochschule Motion Design

11:00 Konrad Rappaport: 3D @Science Communication Lab 

12:00 Christian Neie: Mutabor Motion Design 

14:00 Michael Ziercke: Muthesius Kunsthochschule CAD 

15:00 Stefan Diller: Photogrammetrie im Rasterelektronenmikroskop

16:00 Alexander Trattler: 3D @elektropastete

  (...)

Kiel Science Communication Network – KSCN

Wissenschaftskommunikation erforschen: Was wir fühlen, wenn wir sehen. Künstler:innen, Designer:innen und Forschende ergründen im neuen Kieler Science Communication Network die emotionale Wirkung visueller Darstellungen. Ein Interview der Wissenschaftsjournalistin Ulrike Schneeweiß für die Volkswagenstiftung. Erschienen am 8.3.2022

Wie kann Kommunikation mit diversen Zielgruppen gelingen? Wie können Prozesse der Forschung verständlich und das Innenleben beteiligter Institutionen transparent dargestellt werden? Und was braucht es, um Vertrauen in Wissenschaft zu stärken? Vier neu gegründete interdisziplinäre Forschungszentren in Kiel, Tübingen, Bonn/Dortmund und München werden im Rahmen der Initiative „Wissenschaftskommunikation hoch drei“ (...) gefördert, die langfristig bestehende Experimentierräume für die Wissenschaftskommunikationsforschung etablieren soll. In jedem der vier Zentren arbeiten Praktiker:innen der Wissenschaftskommunikation Seite an Seite mit Forschenden aus Fachdisziplinen und Kommunikationswissenschaften,

Coding da Vinci Hackathon 2021

Beim diesjährigen Coding da Vinci Hackathon 2021, der mit den Kultureinrichtungen Schleswig Holsteins stattfand, waren von den 11 am 11.Juni 2021 präsentierten Projekten 6 mit Beteiligung von Muthesius Studierenden. Gleich 3 davon wurden von der Jury mit einem Preis ausgezeichnet!

– Beste Gestaltung: „Vogelkieker – Vogelbeobachtungen Sylt” von Alina Moldenhauer, Emily Steiner, Laura Stange, Lena Keil und Ole Keil

– Beste Multimedia-Umsetzung: „Schaufel und Schweiß” von Laura Quade, Theresa Günther, Heike Thode-Scheel und Martin Möllenkamp

– Beste Visualisierung:  „Ephemeral” von Annika Drießen, Phillip Lehnert und Linus Pahl

Gratulation! Mehr zu den weiteren Projekten: https://codingdavinci.de/de/projekte#

„Der Blick auf die umgesetzten Projekte und Prototypen zeigt: Coding da Vinci Schleswig-Holstein 2021 war ein voller Erfolg und mit den Kulturschätzen des Nordens ist digital allerhand möglich! (...)

Weitere Meldungen

Aktuelle Arbeiten

Visuelle Wissenschafts- kommunikation

Julia Catharina Ahrend, 2021

Epigenetik – Der zweite Code

Daniel Schaber, 2021

Explorer – Interactive Journalism

Sarah Wehrlin, 2020

Gut Microbiota

Jihee Gwon, 2020

Bildung Gestalten

Friederike Schulze, 2020

i’m — eHealth App

Marianna Shults, 2020

Kiel Science Communication Network – KSCN

Das Kieler Netzwerk für visuelle Wissenschaftskommunikation (KSCN – kielscn.de) ist ein gemeinsames Forschungszentrum für Wissenschaftskommunikation der drei Institutionen Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Muthesius Kunsthochschule und Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und wird von der Volkswagen Stiftung für zunächst fünf Jahre gefördert. Neben den akademischen Einrichtungen sind auch Medienpartner aus der Praxis der Wissenschaftskommunikation (Spektrum der Wissenschaft, kurzgesagt.org, NDR) beteiligt.

Ziel des KSCN ist es, visuelle Formate der Wissenschaftskommunikation interdisziplinär zu entwickeln und Entwicklungs- und Wirkungsprozesse empirisch zu untersuchen. Langfristig soll das KSCN als zentrales Hub für partizipative, visuelle Wissenschaftskommunikation in Kiel etabliert werden.

Weiterführende Informationen auf der KSCN Website