Vortrag von Annette Haug: Sakrale Atmosphären. Das Beispiel des antiken Pompeji

Annette Haug: Sakrale Atmosphären. Das Beispiel des antiken Pompeji

Dass Orte, Städte oder Räume eine eigene Atmosphäre besitzen, nehmen wir unmittelbar und subjektiv wahr. Doch scheinen sie einfacher und schneller gespürt als analysiert und detailliert beschrieben zu sein, obwohl sie unseren Alltag und bisweilen unser Handeln prägen. (1)
Annette Haug forscht zu Atmosphären in der römischen Antike und adressiert damit Fragen der visuellen Organisation, decorativen Gestaltung und Erfahrbarkeit von Architektur in ihrem historischen Kontext. Am Beispiel der Heiligtümer der vom Vesuv verschütteten Stadt Pompeji (79 n. Chr.) zeigt sie, dass die Gestaltung und Wahrnehmung sakraler Orte nicht ausschließlich von dem prominentesten Gebäude – dem Tempel – geprägt ist. Vielmehr konstituieren sich sakrale Atmosphären aus der Summe aller Gestaltungselemente im Zusammenspiel mit Handlungen und Akteuren. (...)

BraunPrize für Industriedesignerin Jadwiga Slezak

Hauptpreis im internationalen Design-Wettbewerb: Kieler Industriedesignerin Jadwiga Slezak erhält den renommierten BraunPrize 2021

Mit einem der Hauptpreise des internationalen BraunPrize Design-Wettbewerbs ist die Kieler Industriedesignerin Jadwiga Slezak am Donnerstag, 18. November, ausgezeichnet worden. Für den mit insgesamt 100.000 US-Dollar dotierten Förderpreis haben sich weltweit mehr als 1.100 junge Designerinnen und Designer aus 80 Ländern beworben. In der Kategorie „Students“ ist Slezaks Idee „WATERePUBLIC“ prämiert worden: ein multifunktionaler Wasserspender für den öffentlichen Raum. Mit ihrem Konzept überdenkt die Designerin das städtische Netz an Hydranten und verwandelt diese in öffentlich zugängliche Wasserstellen, die den individuellen Konsum frischen Trinkwassers ermöglichen. Auf diese Weise ließen sich die Lebensqualität in den Städten steigern, das Stadtklima schützen und das Gemeinschaftsgefühl stärken – so die Überlegungen der Preisträgerin.

Virgil Abloh, (...)

Yue Zhao erhält den DAAD-Preis 2021

Yue Zhao erhält den DAAD-Preis 2021

Für ihr Engagement an der Kunsthochschule und für ihre herausragenden Studienleistungen erhält Yue Zhao aus China den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Die Anerkennung würdigt besondere akademische und soziale Leistungen ausländischer Studierender in Deutschland und wird jährlich vom DAAD bereitgestellt und von den Hochschulen vergeben.

Yue Zhao, die 2011 in China mit dem Industriedesign-Studium begonnen hat, absolviert zurzeit ein Austauschsemester in Schweden am Umeå Institut of Design. An der Muthesius Kunsthochschule studiert sie seit Oktober 2019 Industriedesign. „Meine Studienerfahrungen
aus China, Deutschland und Schweden haben mir geholfen, die Designperspektive zu erweitern. Das hat mich dazu gebracht, im Designprozess internationaler und multikultureller zu denken“, sagt sie über ihr internationales Studium. (...)

Weitere Meldungen

Aktuelle Arbeiten

Kommunikationsdesign

Ziel des Studiums ist die Qualifizierung von Designerinnen und Designern für die Aufgabenfelder der Visuellen Kommunikation in der modernen Gesellschaft. Dabei spannt sich der Bogen der Ausbildung an einer Kunsthochschule zwischen »freier« ästhetischer Innovation und »harter« Praxis gesellschaftlicher Kommunikation in Wirtschaft und Kultur. Die Ausbildung im Kommunikationsdesign umfasst neben dem Erwerb technischer und gestalterischer Fähigkeiten in den klassischen Bereichen der Printmedien, des Ausstellungsdesigns und der Fotografie auch den Umgang mit digitalen Medien in allen Bereichen. Die praktische Arbeit wird ergänzt durch die systematische Ausbildung in begleitenden Theoriefächern zur Kunst- und Designgeschichte, Kunstsoziologie und Wahrnehmungspsychologie, Marketing und allgemeiner Ästhetik. Hinzu kommt die Ausbildung im Umgang mit künstlerischer und praktischer Sprache im Bereich der verbalen Kommunikation.

Ziel des Studiums ist zudem, in einer immer komplexeren und dynamischeren Welt des Kommunikationsdesigns, ihr durch eine gleichermaßen künstlerisch-innovative, handwerklich-technisch anspruchsvolle und berufspraktische Ausbildung gerecht zu werden.
Die zunehmend größere Bedeutung visueller Kommunikation in der modernen Gesellschaft erfordert schließlich, dass überkommene Traditionen des Fachs einer permanenten kritischen Reflexion unterzogen werden ; d. h. die neuen Berufsbilder im Design erfordern eine gleichermaßen intuitiv-gestalterische wie distanziert reflektierende gestalterische Praxis, die im Studium in Seminaren, Übungen, Projekten und Praktika innerhalb und außerhalb der Kunsthochschule erlernt werden soll.

Mit dieser Zielsetzung und einem entsprechenden Ausbildungsprogramm bietet der Studiengang Kommunikationsdesign die Basis für das spätere Wirken im Beruf.

Lehrende

PROF. OSWALD EGGER
Sprache und Gestalt

PROF. ANDRÉ HEERS
Kommunikationsdesign / Typografie und Gestaltung

PROF. PETER HENDRICKS
Fotografie

PROF. MARKUS HUBER
Illustration

PROF. SILKE JUCHTER
Konzeption und Entwurf

PROF. WOLFGANG SASSE
Strategische Kommunikation / Verbale Gestaltung

PROF. ANNETTE E. leFORT
Kommuniktionsdesign / Typografie und Buchgestaltung

Die Lehrgebiete Interaktive Medien bei PROF. TOM DUSCHER und Film/Time-based Media bei  PROF. STEPHAN SACHS sind interdisziplinär und dem Zentrum für Medien zugeordnet. Beide Lehrgebiete bieten einen Masterschwerpunkt an.

Abschlüsse

Bachelor of Arts (B. A.) (ab dem WS21/22 voraussichtlich 8 Semester)
Master of Arts (M. A.) (4 Semester)

in den Schwerpunkten :
Editorial Design/Typografie
Editorial Design/Fotografie
Interaktives Informationsdesign
Konzeption & Entwurf/Strategische Kommunikation
Illustration
Sprache und Gestalt

Promotion


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen