Premiere 2: Die September Academy an der Muthesius Kunsthochschule

Unter dem Titel „neu denken, anders handeln – anders denken, neu handeln“ findet vom 25. bis 28.9. zum ersten Mal die September Academy an der Muthesius Kunsthochschule statt. Der Campus wird zum Lern- Wissens- und Austauschort für alle Interessierten aus Wirtschaft und Gesellschaft, Kunst und Design, die gemeinsam über Veränderungsprozesse und Arbeitskultur nachdenken und sich dabei neue (Handlungs-)Räume erschließen wollen.

Wie kommt eine Kunsthochschule dazu, ein mehrtägiges, öffentliches Programm zu Arbeitskultur und Veränderungsprozessen zu machen? Können Künstler*innen und Designer*innen überhaupt etwas dazu beitragen? Und ob! „Wenn dann noch Menschen aus Unternehmen, Organisationen und Selbständige dazukommen, die auf Interdisziplinarität setzen und gerne gewohnte Bahnen und Alltagsroutinen verlassen, ist die Mischung für die September Academy perfekt.“, (...)

Weitere Meldungen

Premiere 1: Student Interaction Design Research Conference in Kiel

Wie beeinflusst die Digitalisierung uns Menschen? Wo unterstützt sie eher untergeordnet, wo und wie wird auf Augenhöhe agiert und wo kann sie uns besser machen? Antworten auf diese Fragen gibt die internationale Student Interaction Design Conference 2019, SIDeR. Unter dem Titel SUB SIDE SUPER HUMAN stellen rund 20 Studierende aus Skandinavien, Deutschland, China und Indien ihre bislang unveröffentlichte Arbeiten zur Debatte. Eine Ausstellung interaktiver Arbeiten und eine attraktive Abendveranstaltung mit Party am Meer begleiten die Konferenz.

Die SIDeR 19 findet zum ersten Mal seit ihrem Bestehen im deutschsprachigen Raum statt. Nach der Delft University of Technology und der Aalto Universität in Helsinki ist nun die Muthesius Kunsthochschule vom 13. bis 14.09. Gastgeberin für zwei Tage Programm von Studierenden für Studierende – Professionals sind ebenfalls herzlich willkommen. Die internationale Konferenz ist zugleich der Beitrag der Kunsthochschule zur Digitalen Woche. Die Konferenzsprache ist Englisch. (English text see below.)
(…)

Ausstellung Koblasa Klasse

Ab Freitag, 23. August um 19 Uhr werden Arbeiten von ehemaligen Studierenden der Klasse von Jan Koblasa an der (ehemaligen) Muthesius Hochschule gezeigt. Dieser begründete (...)

Universelles Design: Flexibität ist Trumpf

„Flexibilität ist Trumpf“– Universelles Design ist ein Pilotprojekt der Muthesius Kunsthochschule in Zusammenarbeit mit dem Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Prof. Dr. Ulrich Hase. Bachelorstudierende der Raumstrategien an der Muthesius Kunsthochschule, Kiel, entwickelten in der Arbeitsgruppe von Prof.in Dipl.-Ing. Dagmar Schork und Dipl.-Ing. Michael Ziercke Raumlösungen, die für alle Menschen ohne Anpassungsschwierigkeiten nutzbar sind. „Die Ergebnisse der Studierenden sind beeindruckend. Sie machen deutlich, wie Universelles Design mit Phantasie und Kreativität verwirklicht werden kann. Universelles Design meint Planung und Umsetzung für alle, ohne dass besondere Hilfen notwendig werden; zum Bauen stellt sie die inklusive Variante der Barrierefreiheit dar,“ so Prof. Hase.

(…)

Herzlich willkommen zur Jahresausstellung 2019

Traditionell zum Ende des Sommersemesters öffnet die Muthesius Kunsthochschule wieder ab 10. Juli um 17 Uhr bis Samstag, den 13. Juli alle Türen zu ihren Ateliers, Studios und Werkstätten zur Jahresschau. Die rund 600 Studierenden der Freien Kunst, der Raumstrategien/Szenografie, des Industriedesign und des Kommunikationsdesigns präsentieren ein breites Spektrum junger Kunst aller Gattungen und medialer Ausdrucksformen, herausragende Projekt- und Studienarbeiten.

(…)

Aktuelle Arbeiten

Raumstrategien

Der Studiengang Raumstrategien versammelt die Studiengänge Szenografie/Interior Design (B.A., 6 Semester) und Spatial Strategies (M.A., 4 Semester) unter einem Dach.

Mit dem Fokus auf die Projektarbeit geht es im Studiengang Raumstrategien um die Entwicklung gestalterischer Kompetenzen in Bezug auf mediale, politische, künstlerische und soziale Raumfragen. Diese werden in Form von Vorlesungen, Seminaren und praktischen Übungen vermittelt und erarbeitet. Auf der wissenschaftlichen Grundlage von Philosophie, Soziologie, den Kultur-, Medien- und Bildwissenschaften sowie der Bewegungsforschung werden Raumstrategien nicht nur in ihren historischen und aktuellen Formen theoretisch und empirisch analysiert, sondern auch auf konkrete Projekte angewandt. Die transmediale künstlerische Forschung in räumlichen Kontexten sowie die kritische Szenografie – auch im öffentlichen Raum – umschreiben hier das Tätigkeitsfeld.

Die Projektarbeit widmet sich dem Entwurf szenografischer temporärer, experimenteller und urbaner Räume wie auch kuratorischen Praktiken im Raum. Die Schnittstelle von Szenografie, Architektur, Film, Kunst, Design und Digital Media bestimmt hier die ästhetische Arbeit mit Bild, Raum, Objekt und Installation. Der Handlungsraum reicht von Minimaleingriffen bis hin zu typologischen Neubestimmungen von Räumen im Anwendungsfeld zwischen Materialität und Digitalität.

Der BA Studiengang Szenografie/Interior Design soll hier die Entwicklung gestalterischer Kompetenzen auf der Bild-, Kommunikations- und Umsetzungsebene für die eigenständige Arbeit in diesem transdisziplinär ausgerichteten Feld ermöglichen.
Der MA Studiengang Spatial Strategies soll auf der Grundlage der Standards von Szenografie/Interior Design die vertiefte Entwicklung und Gestaltung individueller Arbeitsweisen zu Methoden und Thesen entlang gesellschaftlich relevanter räumlicher Fragestellungen ermöglichen.

Der transdisziplinär ausgerichtete Studiengang Raumstrategien trägt damit an der Muthesius Kunsthochschule der wachsenden Bedeutung künstlerischer Forschung sowie szenografischer und kuratorischer Gestaltungspraxis in der zeitgenössischen Kulturproduktion Rechnung.

Laden sie hier den aktuellen Flyer zu den Raumstrategien (PDF) herunter

Lehrende


PROF. DIPL.-ING. MICHAEL BREDA
Szenografie / Vizepräsident

PROF.IN Dr. SANDRA SCHRAMKE
Raumstrategien

PROF. DAGMAR SCHORK
Szenografie

PROF. DIPL. ING. MANFRED SCHULZ
Szenografie/ Spatial Stategies

PROF. MAG. ARCH CHRISTIAN TECKERT
Forschen und Intervenieren im Raum / MA Spatial Strategies

DIPL.ING. MARTINA LÖWENSTROM
Material, Entwurf und Konstruktion

Prof.in FRAUKE GERSTENBERG
Gastprofessur

MARIE-FRANCE RAFAEL
wiss. Mitarbeiterin Raumstrategien

Abschlüsse

Bachelor of Arts (B. A.)
Master of Arts (M. A.) in den Schwerpunkten
Spatial Design
Szenographie

Promotion


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen