Neuerscheinung: Christiane Kruse: Welterschaffung – Kunstvernichtung

Welterschaffung- Kunstvernichtung

Die Kunst in Zeiten der Bilder, so lautet der Untertitel zu Prof.in Christiane Kruses neuem Buch, das jetzt im De Gruyter-Verlag erschienen ist.

Das immense Bildwissen der westlichen Kultur liegt in ihrer Kunst. Ihr zentrales Bildkonzept, die Simulation oder Dissimulation, das So-tun-als-ob oder So-tun-als-ob-nicht, zieht sich als ein roter Faden bis in die postfaktische Bildproduktion der Gegenwart, die es eher auf den den emotionalen Effekt als auf die Fakten abgesehen hat. Bildillusion und Augentäuschung reizen die Emotionen der Bildbetrachter*innen, stimulieren Eros, Macht und Begehren und machen Bilder zu Stellvertretern und Akteuren.
Christiane Kruse geht in ihrer Studie den Fragen nach, was Kunst in Zeiten der digitalen Bilder ist und wie sich Bild und Kunst in den aktuellen Bildkulturen wechselseitig aufeinander beziehen. (...)

Diversity im Hochschulkontext ­– Gemeinsame Veranstaltungsreihe der Diversitätsbeauftragten der Kieler Hochschulen

Diversität Hochschule Poster

Unter der Überschrift „Diversity im Hochschulkontext“ laden die Diversitätsbeauftragten Alexa Magsaam (Fachhochschule Kiel) und Eddi Steinfeldt-Mehrtens (Christian-Albrechts- Universität zu Kiel) sowie Maria Röh (Kommission Gleichstellung und Diversität der Muthesius Kunsthochschule) zu einer Online-Vortragsreihe ein. „Ich bin stolz darauf, dass wir es durch unsere Zusammenarbeit geschafft haben, eine Veranstaltungsreihe in dieser Größe auf die Beine zu stellen, um möglichst viele Menschen mit unseren Themen zu erreichen“, sagt Röh von der Muthesius Kunsthochschule. Im Rahmen der Vortragsreihe werden sowohl aktuelle Forschungsergebnisse als auch Berichte und Erfahrungen aus der Praxis der Antidiskriminierungspolitik vorgestellt. „Gerade diese Verbindung zwischen Theorie und Praxis ist für unsere Arbeit kennzeichnend“, ergänzt Steinfeldt-Mehrtens von der Kieler Universität. „Wir freuen uns sehr, (...)

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Entwurf des Designs von CAPTN Future

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden

Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt. Von 137 Bewerbungen wählte die Jury 16 Projekte aus, die in die letzte Auswahlrunde vorrückten. Unter ihnen das „CAPTN Future“ Zukunftscluster unter Leitung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und in Kooperation mit den wissenschaftlichen Partnerinnen Fachhochschule Kiel (FH Kiel) und Muthesius Kunsthochschule Kiel sowie zahlreichen Partnern aus der Industrie sowie in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Kiel. Am 30. Oktober reichten die Projektpartner ihren Vollantrag ein. Ziel des Zukunftsclusters ist die langfristige Etablierung einer integrierten Mobilitätskette autonomer und sauberer Verkehrsmittel zu Wasser und zu Land. (...)

Weitere Meldungen

Corona-Update 2.November 2020

wie bereits in unserem Schreiben der letzten Woche angekündigt, hat die Landesregierung eine ergänzende Coronaverordnung für die Hochschulen beschlossen, die am heutigen 2. November 2020 in Kraft tritt und zunächst bis Ende des Monats gilt (vollständige Version am Ende des Artikels).

Wir freuen uns sehr, dass es zwar einige zusätzliche Einschränkungen gibt, die Hochschulen aber weit weniger betroffen sind, als zwischenzeitlich zu befürchten war. Im Vorfeld der Ausgestaltung des Regelwerks konnten speziell wir als Muthesius Kunsthochschule deutlich machen, wie wichtig Präsenzformate für uns sind. Es ist ein großer Erfolg, dass wir eine Sonderregelung für künstlerische Hochschulen („Lex Muthesius“) verankern konnten, die uns erlaubt, mit dem Kohortenprinzip weiterzuarbeiten!

(…)

29.10: Vortragsreihe „Kunst und Karriere“ startet in die zweite Runde

Auf Einladung von Nina Venus, MFA, findet ein zweites Mal in Folge die Vortragsreihe „Kunst und Karriere“ statt.  An sieben Terminen berichten Künstler*innen, Galerist*innen, Sammler*innen, Kunsthistoriker*innen, Kurator*innen, Kritiker*innen und Denker*innen, Gestalter*innen und kulturelle Macher*innen aus ihrer künstlerischen Praxis und stellen sich den Fragen des Publikums.

Der nächste Termin der 5.11.2020, 16 Uhr:
Bernhard Garnicnig (Kunst & Instituts-Forschung, Basel)
Im Gespräch mit memeclassworldwide (Mateusz Dworczyk, Juan Blanco, Ramona Kortyka), http://bernhardgustav.com, http://memeclassworldwi.de mit „how did we get here? Blick auf die Entwicklung der Akademien und Kunsthochschulen“

(…)

Aktuelle Arbeiten

Bildung Gestalten

Friederike Schulze, 2020

Explorer – Interactive Journalism

Sarah Wehrlin, 2020

Präsidium, Senat, Gleichstellung und Hochschulrat

Präsidium, Senat und Hochschulrat sind laut HSG S-H vom 30.03.2007 die zentralen Organe der Kunsthochschule.

Das Präsidium

Das Präsidium leitet die Hochschule im Sinne der Allzuständigkeit. Es ist u.a. verantwortlich für die Entwicklungsplanung, die Studiengänge, Zielvereinbarungen, die Qualitätssicherung, Prüfungsordnungen, den Haushaltsplan und die Zulassungszahlen. Dazu bedient es sich der Verwaltung der Muthesius Kunsthochschule. Alle Gremien, Einrichtungen und Organe der Hochschule haben dem Präsidium Auskunft zu erteilen und zu ihren Sitzungen einzuladen.
Die Mitglieder des Präsidiums werden vom Senat gewählt.

Dem Präsidium der Muthesius Kunsthochschule  gehören an:

Präsident Dr. Arne Zerbst

Vizepräsident  Prof. Dipl.Ing. Michael Breda

Vizepräsidentin Prof. in Dr. Almut Linde

Dr. Sascha Engelbach

Der hauptberufliche Präsident der Kunsthochschule vertritt die Hochschule und ist zuständig für alle laufenden Geschäfte.
Vizepräsident Prof. Michael Breda ist zuständig für Studium und Lehre sowie Internationale Angelegenheiten.
Vizepräsidentin Prof. Dr. Almut Linde ist zuständig für alle Künstlerischen und Technischen Werkstätten, sowie für Internationale Angelegenheiten.
Der/die Kanzler*in leitet die Verwaltung der Hochschule. Er/Sie  ist Beauftragte/r für den Haushalt.

Der Senat / Erweiterte Senat

Der Senat berät in Angelegenheiten von Forschung, Lehre und Studium, die von grundsätzlicher Bedeutung sind und die gesamte Hochschule betreffen. Er überwacht die Geschäftsführung des Präsidiums, fasst Beschlüsse zur Verfassung und zu Satzungen, wählt das Präsidium, entscheidet u.a. über Forschungsschwerpunkte, erarbeitet Stellungnahmen u.a. zu Haushalts- und Strukturentwicklungsplänen. Dazu erteilen das Präsidium und die anderen Organe dem Senat alle Informationen.
Dem Senat der Muthesius Kunsthochschule gehören an:
13 Vertreter aus Professorenschaft (7), künstlerischen Mitarbeiter (2), der Studierenden (2) und der nichtwisschenschaftlichen MitarbeiterInnen (2). Das Präsidium und die Gleichstellungsbeauftragte gehören dem Senat mit Antragsrecht und beratender Stimme an.
Vorsitz: Prof. Oswald Egger
stellvertr. Vorsitz: Prof.in  Dr. Almut Linde
Geschäftsstelle/Protokoll: Gisela Rosenthal

Mitglieder des Erweiterten Senats (VertreterInnen)

Wahlgruppe 1
Prof. Egger / Prof. Huber
Prof. Dreyblatt / Prof.in Schork
Prof. Sachs / Prof. Duscher
Prof.in Meyer / Prof. Schmitz
Prof. Schulz / Prof. Teckert
Prof.in Wagner / Prof. Gutmann
Prof.in Le Fort / Prof.in Juchter
Prof.in Möllring / Prof. Postler

Wahlgruppe 2
Ziercke / N.N.
Lütgen /N.N.
N.N.
N.N.

Wahlgruppe 3
Hartung / Dworczyk
Köhncke / Schöttke
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.
N.N.

Wahlgruppe 4
Brzakala  /N.N.
Schulken-Zieschang / Clausen
Schuppelius / Röh
Rook / Ghadyani

Mitglieder des Senats (VertreterInnen)

Wahlgruppe 1
Prof. Egger /Prof. Huber
Prof. Dreyblatt / Prof.in Schork
Prof. Sachs / Prof. Duscher
Prof.in Meyer / Prof. Schmitz
Prof. Schulz / Prof. Teckert
Prof.in Wagner / Prof. Gutmann
Prof.in Le Fort / Prof.in Juchter

Wahlgruppe 2
Ziercke / N.N.
Lütgen / N.N.

Wahlgruppe 3
Hartung / Dworczyk
Köhncke / Schöttke

Wahlgruppe 4
Brzakala/N.N.
Schulken-Zieschang  / Clausen

Senatstermine WiSe 2020

Wochentag: Mittwoch
Beginn: 15.00 Uhr
Ort: Ausstellungsraum der MKH

21.10.2020
18.11.2020 (erweiterter Senat)
09.12.2020
13.01.2021
10.02.2021

GREMIEN
Zur Autonomie einer Hochschule gehört die Selbstverwaltung durch Gremien und Ausschüsse. Die Ausschüsse werden vom Senat gebildet und beinhalten laut Hochschulgesetz den Zentralen Studienausschuss (Vorsitz: Prof. Dipl.- Ing. Michael Breda), den Zentralen Ausschuss für Forschung und Wissenstransfer und den Zentralen Haushalts- und Planungsausschuss (Vorsitz: N.N).

HOCHSCHULRAT
Fünf externe ehrenamtliche Persönlichkeiten bilden den Hochschulrat. Der Präsident gehört ihm mit beratender Stimme an. Mit Senat und Präsidium gehört er zu den zentralen Organen unserer Kunsthochschule. Er begleitet die Hochschulentwicklungen, gibt Empfehlungen und erarbeitet Beschlussfassungen und Stellungnahmen z. B. zum Haushaltsplan, der Entwicklungsplanung und der Qualitätssicherung. Der Präsident gehört dem Hochschulrat mit beratender Stimme und Antragsrecht an. Die Gleichstellungsbeauftragte und ein Vertreter des AStA können ebenfalls mit beratender Stimme und Antragsrecht an den Sitzungen teilnehmen.
Geschäftststelle/Protokollführung: Gisela Rosenthal
Die Mitglieder des Hochschulrates:
Prof. Dr. Hannes Böhringer (Vorsitzender)
Claudia Fischer-Appelt. Designerin. Kreative-Chefin der fischerAppelt-Gruppe, Gründerin von mamamoto und der Designagentur Karl Anders.
Dr. Dirk Luckow   Intendant DEICHTORHALLEN HAMBURG GMBH .
Dr. Luise Wagner. Freie Autorin, Regisseurin und Producerin
N.N.

Dr. Luise Wagner, Dr. Dirk Luckow , Claudia Fischer-Appelt, Prof. Dr. Hannes Böhringer

FRAGEN?
Gisela Rosenthal
T 0431 / 5198 – 411, E rosenthal@muthesius.de

Gleichstellung

Der Muthesius Kunsthochschule ist es ein besonderes Anliegen, eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Individualität aller Hochschulangehörigen als Bereicherung wahrgenommen und gefördert wird. Primäre Aufmerksamkeit gilt der Chancengleichheit aller Studierenden auf allen Feldern der Hochschulpolitik und des Studiums. Ein achtsames, wertschätzendes Miteinander von Lehrenden, Mitarbeiter*innen und Studierenden bildet den Kern der Belange der Gleichstellungsarbeit. Es ist daher von essenzieller Bedeutung, dass die Gleichstellungskommission in der Struktur der Hochschule fest verankert ist, um diese Werte zu sichern. Die Gleichstellungskommission bietet ein unabhängiges Beratungsangebot für alle Hochschulmitglieder und widmet sich der Umsetzung verschiedener Projekte.
Sprechstunde (nach Vereinbarung): gleichstellungskommission@muthesius.de
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Gleichstellungskommission.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen