FUTUR 3 _ KunstKultur Festival

Kiel in naher Zukunft: Wir denken zurück an ein Ereignis, das geworden gewesen sein wird. Es war das Futur 3-Festival. „es wird angefangen gehabt haben“ heißt es zur Eröffnung im ehemaligen megabike Pavillon in Kiels Innenstadt. Mit über 17 Kieler KünstlerInnen startet das futuristische Festival, kuratiert von der Künstlergruppe Jihae An mit Jakob Grebert, Ramona Kortyka und Lisa Dressler. Ein Netzwerk aus Akteuren bespielt den temporären Leerstand in der Kieler Innenstadt und bringt so Initiativen (u.a. Prima Kunst e.V., Studio Seitlich/der kleine Papierladen der alten Mu, Studio18, Atelierhaus Anscharpark, Raum Station, Popshop e.V.) und Einzelpersonen zusammen. Möglich gemacht hat dies die großzügige Förderung durch die Muthesius Kunsthochschule, Kiel-Marketing und Kunstverein Haus 8. (...)

»Interface meets Information Design«

Ausstellung vom 18.10.17 bis 03.11.17
Vernissage am 18.10.17 ab 19:00 Uhr
Atelierhaus im Anscharpark, Heiligendammer Str. 15, 24106 Kiel

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die beiden Master-Schwerpunkte Interface Design und Interaktives Informationsdesign an der Muthesius Kunsthochschule setzen sich intensiv mit dem digitalen Wandel und den damit einhergehenden neuen
Gestaltungsmöglichkeiten auseinander.

In der gemeinsamen Ausstellung sind Projekte von Studierenden und AbsolventInnen der beiden Schwerpunkte zu sehen. Es werden Entwürfe für eine neue Bürgerbeteiligungsplattform »Neo Kiel« gezeigt, ein
Kooperationsprojekt mit der Stadt Kiel und auch Installationen, die beim Hochschulwettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ausgezeichnet wurden. (...)

Weitere Meldungen

Jan Koblasa ist tot.

Prof. Jan Koblasa starb im Alter von fast 85 Jahren am 3.10. in Hamburg. Der 1932 in südböhmischen Tábor geborene Künstler wurde 1969 an die Muthesius Kunsthochschule berufen und begündete hier die Klasse für Bildhauerei, die er bis 1998 leitete. Er prägte eine ganze Generation junger Bildhauer. Neben Lehrtätigkeit und Ausstellungsaktivitäten übernahm er eine Reihe öffentlicher Aufträge. In Kiel ist u.a. seine siebenteilige Skulptur vor der Arbeitsagentur und der „Nachbar“ vor dem Standesamt zu sehen.
Ihm zu Ehren wird ein Requiem aufgeführt am 20.10.2017 um 10 Uhr in der St. Antonius Kirche in Hambrug (Lattenkamp 20).

(…)

Hermann trifft Hermann! Die Muthesius Kunsthochschule in der Hermann Ehlers Akademie

Zur Eröffnung unserer Ausstellung „Hermann trifft Hermann! Die Muthesius Kunsthochschule in der Hermann Ehlers Akademie“ am Dienstag, 10. Oktober, 19 Uhr, Niemannsweg 78, laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Für den Zeitraum von zwei Monaten zeigt die Ausstellung Arbeiten von 12 Studenten der Basisklasse der Kieler Muthesius Kunsthochschule – sie verspricht junge, überraschende und vielfältige Kunst in altehrwürdiger Villa. Die Basisklasse ist das künstlerische Orientierungsjahr für alle Kunst-Studierenden der Muthesius Kunsthochschule. Sie versteht sich als Schule des Sehens, die den Studierenden vermittelt, künstlerische Qualitäten zu unterscheiden, zu erkennen, zu benennen und diese Einsichten in eigene Arbeiten einfließen zu lassen. Eine Auswahl dieser Arbeiten wird ab dem 10. Oktober in der Akademie zu sehen sein, wenn Hermann Muthesius und Hermann Ehlers aufeinandertreffen.

(…)

Muthesius Medical Design ausgezeichnet

Mit „CEVEC“, einem innovativen Produktsystem, das eine schnelle und sichere Anlage eines Venenkatheders in Notfallsituationen ermöglicht, errang Gabriel Müller den iF Design Talent Award 2017. (...)

Aktuelle Arbeiten

Industriedesign

An der Muthesius Kunsthochschule wollen wir neue Qualitäten vermitteln. Für uns ist Design eine umfassende Auseinandersetzung mit technischen, sozialen und kulturellen Entwicklungen sowie gesellschaftlichen Veränderungen gleichermaßen. Wir sind daran interessiert, diese Entwicklungen in neue und interessante Beziehungen, Prozesse und Interaktionen zu übersetzen. Wir sehen uns verpflichtet, im Studium Wege zur Gestaltung intelligenter und verantwortbarer Produkte und Nutzungserfahrungen aufzuzeigen. Für diese Aufgabe müssen wir Augen und Gedanken öffnen und weitreichende Handlungskompetenzen erwerben: Vernetztes Denken und Handeln, Erforschen, Erproben, Konzipieren, Detaillieren, Visualisieren und Kommunizieren. Und vor allem: Gestalterisch Entscheiden.
Da wir in Kiel alles andere als eine Massenhochschule sind, können wir die zu vermittelnden Inhalte eng aufeinander abstimmen. Eine ganzheitliche, praxisorientierte und individuelle Lehre ist die Folge. Das Studium an der Muthesius Kunsthochschule soll motivieren, persönliche Neigungen zu entdecken und engagiert weiterzuentwickeln; die Ausbildung zu verantwortungsvollen, kritischen und professionellen Gestalterinnen und Gestaltern ist unser Ziel.

Bachelor

Mit dem Bachelorstudium im Industriedesign an der Muthesius Kunsthochschule werden die Studierenden auf die facettenreichen und anspruchsvollen Anforderungen als Gestalter so vorbereitet, dass eine richtungsweisende Tätigkeit in unterschiedlichen professionellen Kontexten ermöglicht wird.

Master

Welche Zukunft wünschen wir uns? Welche Qualitäten sollen Technologien, unser Zusammenleben und der Umgang mit uns selbst haben? Wer gestaltet und verantwortet Veränderungen?

Der Masterstudiengang „Industriedesign“ der Muthesius Kunsthochschule mit den Schwerpunkten Interface Design und Medical Design nimmt sich zentraler aktueller und zukünftiger Fragestellungen an.
Das viersemestrige Masterstudium “Industriedesign“ qualifiziert zur professionellen, interdisziplinär-entwerfenden Arbeit in einem breiten Tätigkeitsspektrum im Forschungs-, Industrie- oder Dienstleistungsbereich mit gestalterischen, entwicklungstechnischen oder strategischen Schwerpunkten. Das Angebot richtet sich sowohl an Bachelor-Absolventen des Industriedesigns, wie auch anderer Disziplinen. Weniger die Ausrichtung der akademische Vorbildung ist von Bedeutung, als vielmehr die Überzeugung, mit seiner Profession wertvolle Synergien stiften zu können. Im Besonderen richtet sich das Studium als akademische Weiterbildung an Interessenten, die bereits Berufserfahrung gesammelt haben. Gestalterisch erforschen und forschend gestalten, was das individuelle und gemeinschaftliche menschliche Leben zukünftig auszeichnen wird – das ist Ihr Studieninhalt als Masterstudentin und Masterstudent des Industriedesigns an der Muthesius Kunsthochschule.

Sie arbeiten im Spannungsfeld zwischen Interface Design und Medical Design: Diese beiden inhaltlich synergetischen Schwerpunkte vermitteln Kompetenzen für eine zukunftsorientierte gestalterische Arbeit, bei der der Mensch als Akteur gesellschaftlichen Wandels, aber auch als Erkenntnisgegenstand an sich im Zentrum steht. Designer werden in Zukunft wesentlich stärker als Impuls- und Richtungsgeber der individuellen und gemeinschaftlichen Lebensorganisation auftreten und diese auch erfahrbar machen – von diesem Leitbild wird das Studium getragen.

Lehrende

Prof. Martin Postler
Industrial Design

PROF. FRANK JACOB
Interface-Design

PROF. DR. MED. DIETER SIEBRECHT
Industriedesign (MA) Medical Design

PROF.IN DR. BETTINA MÖLLRING
Grundlagen des Design

PROF. DETLEF RHEIN
Industriedesign I Meth. Entwerfen I M.A. Medical Design

PROF.IN ANNIKA FRYE
Designwissenschaft und -forschung

Abschlüsse

Bachelor of Arts (B. A.)
Master of Arts (M. A.)
Industriedesign/ Medical Design
Industriedesign/Interface Design
Promotion