Am 20.9. ab 14 Uhr: Digitaler Studieninfotag an der Muthesius Kunsthochschule

Studieninfotag 20.9.21

Im Vorfeld zur Bewerbungsphase zum Sommersemester 2022 lädt die Muthesius Kunsthochschule in Kiel ein zu einem Studieninfotag.
Er findet vollständig digital statt und wird am 20. September um 14 Uhr live durch den Präsidenten Dr. Arne Zerbst eröffnet und auf YouTube übertragen.
Die Informationstage bieten allen Interessierten die Möglichkeit, sich umfassend über die Bachelor- Studiengänge Kommunikations- und Industriedesign zu informieren, für die auch ein Einstieg im Sommersemester möglich ist.
Für die Masterstudiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikations- und Industriedesign wird es eine offene Frage- und Antwortrunde geben.
Der Studieninfotag beinhaltet grundlegende Tipps und Informationen zum Studium, zur Eignungsprüfung und zur Bewerbungsmappe.
Das Programm wird live gestreamt auf dem YouTube-Kanal der Muthesius Kunsthochschule unter
https://www.youtube.com/c/MuthesiusKunsthochschule. (...)

Wir gratulieren: Bashar Zapen gewinnt weiteren Preis

Veloroute H20

Bashar Zapen hat mit seinem im WiSe 2020/2021 entwickelten Projekt „Veloroute H20“ nach einer Auszeichnung bei dem Wettbewerb „shifting shores“ nun den 1. Preis bei der “ Mobility Design Competition IAA 2021″ in der Kategorie „Mobility in the City of the future“ gewonnen. Das Projekt ist im Zusammenhang mit der EKSH Förderung „Nachhaltige Mobilitätstransformation“ unter der Leitung von Prof. Detlef Rhein
entstanden. (...)

Gastprofessorin Frauke Gerstenberg und ihr Kollektiv gewinnen Goldenen Löwen

RAUMLABORBERLIN_Photo by Andrea Avezzu, Courtesy of La Biennale di Venezia

Frauke Gerstenberg, Gastprofessorin für Raumstrategie an der Muthesius Kunsthochschule, hat mit ihrem Berliner Architektenkollektiv Raumlabor auf der 17. Architekturbiennale von Venedig den Goldenen Löwen gewonnen.
Raumlabor Berlin erhielt die Auszeichnung für zwei Projekte („Floating university“ und „Haus der Statistik“), die unter der Überschrift „Instances of Urban Practice“ an zwei Orten in Berlin Beispiele für „einfallsreiche städtische Wiederbelebung“ zeigen.

Bereits 2019 wurde die „Floating university“ in Zusammenarbeit mit zahlreichen Studierenden europäischer Hochschulen in einem Regenwassersammelbecken hinter dem ehemaligen Flughafen Tempelhof erbaut.
Es trafen sich dort Künstler:innen aus der ganzen Welt auf lokalen Expert:innen, Architekt:innen, Musiker:innen und Tänzer:innen, um das alltägliche urbane Leben zu untersuchen und Vorschläge zur Neuorganisation zu formulieren. (...)

Weitere Meldungen

OFFENER BRIEF der Rektorenkonferenz der deutschen Kunsthochschulen

RKK fordert Rettung afghanischer Künstler:innen

Sehr geehrter Herr Bundesaußenminister Maas,
sehr geehrte Frau Staatsministerin Müntefering,
sehr geehrte Frau Dr. Kofler,
mit großer Sorge verfolgen wir die Entwicklungen in Afghanistan. Die radikalislamische Taliban haben die Macht in dem Land übernommen. Tausende Menschen versuchen verzweifelt, das Land zu verlassen, darunter zahlreiche Künstler:innen. Kritische Gegenwartskunst und ihre Akteur:innen sind in hohem Maße bedroht.

(…)

Landeshauptstadt erhält Zentrum für Wissenschaftskommunikationsforschung

Kieler Verbundprojekt bringt Forschung, Design und Praxis zur Visualisierung von Gesundheitsthemen zusammen

Wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich und wirkungsvoll mit der Öffentlichkeit teilen – das zu erforschen ist das Ziel des neuen Zentrums für Wissenschaftskommunikationsforschung in Kiel. Dabei setzen die Beteiligten auf einen interdisziplinären Verbund, der die fachliche Expertise der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) sowie der Muthesius Kunsthochschule (MKH) unter dem Dach des Kiel Science Communication Network (KSCN) bündelt. Das Netzwerk will untersuchen, wie sich komplexe Informationen greifbar visualisieren lassen, und zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern zielgruppengerechte neue Formate entwickeln, zunächst zu Gesundheitsthemen. Gefördert wird das Verbundprojekt in den kommenden fünf Jahren von der Volkswagenstiftung mit rund vier Millionen Euro. Praxispartner sind der Norddeutsche Rundfunk (NDR), die Zeitschrift Spektrum der Wissenschaft, der Videokanal Kurzgesagt, opencampus sowie die Stadt Kiel.

(…)

Landschaft Romantik Klimawandel

Was hat die Klimakrise mit der Romantik zu tun? Studierende der Interdisziplinären Klasse der Muthesius Kunsthochschule bei Prof. Almut Linde untersuchen das Verhältnis von Mensch (...)

Aktuelle Arbeiten

Epigenetik – Der zweite Code

Daniel Schaber, 2021

Stellenausschreibungen

An der Muthesius Kunsthochschule ist als Stabsstelle des Präsidiums zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle

Leitung (m/w/d) der Hochschulgalerie

in Teilzeit mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (z. Zt. 19,35 Stunden/Woche) zu besetzen.

Die Muthesius Kunsthochschule ist die einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein. Sie bietet für insgesamt ca. 640 Studierende die Studiengänge Freie Kunst, Kunst Lehramt an Gymnasien, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign an. Die Kunsthochschule sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung für die Hochschulgalerie. Die Hochschulgalerie der Muthesius Kunsthochschule Kiel ist ein Projekt, das den Studierenden und den Mitgliedern der Hochschule in wechselnden, interdisziplinären Ausstellungen Sichtbarkeit und Austausch ermöglichen soll. In neu zu entwickelnden Formaten und Themen soll die Hochschulgalerie die internationale Wahrnehmung der Muthesius Kunsthochschule Kiel vorantreiben.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst:
Die Leitung der Hochschulgalerie übernimmt die verantwortliche Planung des Jahresprogramms Ausstellungen und Veranstaltungen in Absprache mit der Arbeitsgruppe Hochschulgalerie und den Lehrenden (m/w/d) oder „dem Lehrkörper“ aller Fachbereiche, die Konzeption und Durchführung von Ausstellungen der Kunsthochschule sowie die Koordination und Organisation mit externen Kuratierenden (m/w/d). In enger Zusammenarbeit mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule sind die Aktivitäten der Hochschulgalerie der breiten Öffentlichkeit, auch international, zugänglich zu machen. Darüber hinaus werden die Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen zu Theorie und Praxis des Kuratierens erwartet.

Das Anforderungsprofil:
Gesucht wird eine Persönlichkeit mit Begeisterung für Kunst und Design, einer außerordentlichen Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie einer guten Vernetzung in der nationalen und internationalen Kunstszene. Eine hohe Bereitschaft, sich mit der regionalen Kunstszene zu vernetzen, wird vorausgesetzt.

Erwartet werden:
– Studienabschluss M.A. Curatorial Studies, Freie Kunst oder in einem Designstudiengang
– einschlägige Erfahrungen im Kuratieren von Ausstellungen
– Erfahrungen in der Hochschullehre
– fundierte Englischkenntnisse und -anwendung (ab B2)

Wir bieten Ihnen:
Die Leitung der Hochschulgalerie bietet eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit. Der Hochschulgalerie-Leitung wird eine Assistenzstelle zur Unterstützung der Organisation und Kommunikation sowie ein studentisches Aufbau-Team zugeordnet werden.
Bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in der Entgeltgruppe 13 TV-L vorgesehen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Verlängerung um weitere drei Jahre ist möglich.

Die Muthesius Kunsthochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Sie ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Die Hochschule bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Aussagekräftige Bewerbungen einschließlich Lebenslauf, Zeugnissen und Publikationsliste sind per Email in einem pdf-Dokument bis 5 MB bis zum 22.08.2021 unter dem Stichwort „Hochschulgalerie“ zu richten an: Präsident der Muthesius Kunsthochschule: personalverfahren@muthesius.de
Bei Rückfragen steht Ihnen der Präsident oder Frau Dr. Melanie Leßmann unter lessmann@muthesius.de zur Verfügung.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdaten-schutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen https://muthesius-kunsthochschule.de/hinweise-der-muthesius-kunsthochschule-zum-datenschutz-im-bewerbungsverfahren/ entnehmen.


 

Im Zentrum für Medien an der Muthesius Kunsthochschule ist zum nächstmöglichen Termin zunächst befristet für die Dauer von fünf Jahren die Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit überwiegender Tätigkeit in der Lehre
für „Advanced Web Technologies“ (m/w/d)

in Vollzeit (z. Zt. 38,70 Wochenstunden) zu besetzen. Die Stelle beinhaltet eine Lehrverpflichtung in Höhe von derzeit 16 Lehrveranstaltungsstunden (LVS) pro Semester.
HTML ist seit Jahrzehnten die Basis für die Programmierung im Internet und hat sich über die Jahre von einer Skriptsprache zu einer potenten Programmierumgebung entwickelt. Heute können HTML basierte Anwendungen für fast jeden Bereich entwickelt werden und stellen auch für Designer:innen und Künstler:innen eine zentrale Grundlage dar, wenn sie sich mit interaktiven oder auf Daten basierenden Visualisierungen ausdrücken wollen.
Angesichts der schnellen technologischen Entwicklung und Digitalisierungsprozesse ist es Ziel dieser im Bereich der Lehre der Webtechnologien verorteten Stelle, die Studierenden zu einer funktionierenden Realisierung ihrer Projektideen zu befähigen, die über die Entwicklung von Prototypen hinausgeht und sich somit dem bereits existierenden internationalen Standard des Interaktions- und Interface Design als auch der Medienkunst anschließt. Nur so können innovative Medienformate nicht nur angedeutet, sondern auch realisiert werden.
Die Stellenbezeichnung „Advanced Web Technologies” deutet an, dass es hierbei nicht nur um prinzipielle Kenntnisse von HTML basierter Programmierung geht, sondern auch experimentelle, zukunftsweisende Entwicklungen aufgegriffen und auch künstlerische und experimentelle Aspekte verstärkt vermittelt werden sollen.
Gesucht wird eine Persönlichkeit (m/w/d) mit technischem und zugleich künstlerischem Hintergrund, die im Umfeld von Kunst- und Designstudierenden auch komplexere technische Verfahren nachvollziehbar vermitteln kann.

Die Lehrinhalte setzen sich zusammen aus:

  • Lehre der generellen Syntax von HTML und der grundlegenden Systematik beim Programmieren
  • Übersicht über Tools und Technologien z.B. HTML/CSS, Javascript, Browser Dev-Tools, Processing, Datenbankanwendungen
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Software für interaktive Formate und Apps
  • Fortgeschrittene Umsetzungen z. B. in Web GL oder Datenvisualisierungen

Weitere Anforderungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium in angrenzenden Fächern sowie Lehrerfahrungen im kreativen Umfeld, vorzugsweise im Hochschulkontext in den zuvor aufgelisteten Lehrinhalten. Wünschenswert sind ferner sowohl (hochschul-)didaktische Fähigkeiten als auch praktische Berufserfahrung in den einschlägigen Feldern.
Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und kann bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt werden.
Die Muthesius Kunsthochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen zu erhöhen. Sie fordert deshalb geeignete Frauen auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungen sind bis zum 20.09.2021 mit den üblichen Unterlagen und aussagekräftigen Arbeitsproben per Email in einem PDF-Dokument bis 5 MB unter dem Stichwort “Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Advanced Web Technologies (m/w/d)“ zu richten an: Muthesius Kunsthochschule, Frau Bente Clausen, personalverfahren@muthesius.de.
Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdaten-schutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen https://muthesius-kunsthochschule.de/hinweise-der-muthesius-kunsthochschule-zum-datenschutz-im-bewerbungsverfahren/ entnehmen.
Bei inhaltlichen Rückfragen steht Ihnen Prof. Tom Duscher zur Verfügung unter: td@muthesius.de.

Advanced Web Technologies

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen