Neuerscheinung: Christiane Kruse: Welterschaffung – Kunstvernichtung

Welterschaffung- Kunstvernichtung

Die Kunst in Zeiten der Bilder, so lautet der Untertitel zu Prof.in Christiane Kruses neuem Buch, das jetzt im De Gruyter-Verlag erschienen ist.

Das immense Bildwissen der westlichen Kultur liegt in ihrer Kunst. Ihr zentrales Bildkonzept, die Simulation oder Dissimulation, das So-tun-als-ob oder So-tun-als-ob-nicht, zieht sich als ein roter Faden bis in die postfaktische Bildproduktion der Gegenwart, die es eher auf den den emotionalen Effekt als auf die Fakten abgesehen hat. Bildillusion und Augentäuschung reizen die Emotionen der Bildbetrachter*innen, stimulieren Eros, Macht und Begehren und machen Bilder zu Stellvertretern und Akteuren.
Christiane Kruse geht in ihrer Studie den Fragen nach, was Kunst in Zeiten der digitalen Bilder ist und wie sich Bild und Kunst in den aktuellen Bildkulturen wechselseitig aufeinander beziehen. (...)

10.11.2020 ·

Diversity im Hochschulkontext ­– Gemeinsame Veranstaltungsreihe der Diversitätsbeauftragten der Kieler Hochschulen

Diversität Hochschule Poster

Unter der Überschrift „Diversity im Hochschulkontext“ laden die Diversitätsbeauftragten Alexa Magsaam (Fachhochschule Kiel) und Eddi Steinfeldt-Mehrtens (Christian-Albrechts- Universität zu Kiel) sowie Maria Röh (Kommission Gleichstellung und Diversität der Muthesius Kunsthochschule) zu einer Online-Vortragsreihe ein. „Ich bin stolz darauf, dass wir es durch unsere Zusammenarbeit geschafft haben, eine Veranstaltungsreihe in dieser Größe auf die Beine zu stellen, um möglichst viele Menschen mit unseren Themen zu erreichen“, sagt Röh von der Muthesius Kunsthochschule. Im Rahmen der Vortragsreihe werden sowohl aktuelle Forschungsergebnisse als auch Berichte und Erfahrungen aus der Praxis der Antidiskriminierungspolitik vorgestellt. „Gerade diese Verbindung zwischen Theorie und Praxis ist für unsere Arbeit kennzeichnend“, ergänzt Steinfeldt-Mehrtens von der Kieler Universität. „Wir freuen uns sehr, (...)

02.11.2020 ·

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Entwurf des Designs von CAPTN Future

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden

Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt. Von 137 Bewerbungen wählte die Jury 16 Projekte aus, die in die letzte Auswahlrunde vorrückten. Unter ihnen das „CAPTN Future“ Zukunftscluster unter Leitung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und in Kooperation mit den wissenschaftlichen Partnerinnen Fachhochschule Kiel (FH Kiel) und Muthesius Kunsthochschule Kiel sowie zahlreichen Partnern aus der Industrie sowie in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Kiel. Am 30. Oktober reichten die Projektpartner ihren Vollantrag ein. Ziel des Zukunftsclusters ist die langfristige Etablierung einer integrierten Mobilitätskette autonomer und sauberer Verkehrsmittel zu Wasser und zu Land. (...)

02.11.2020 ·

Corona-Update 2.November 2020

wie bereits in unserem Schreiben der letzten Woche angekündigt, hat die Landesregierung eine ergänzende Coronaverordnung für die Hochschulen beschlossen, die am heutigen 2. November 2020 in Kraft tritt und zunächst bis Ende des Monats gilt (vollständige Version am Ende des Artikels).

Wir freuen uns sehr, dass es zwar einige zusätzliche Einschränkungen gibt, die Hochschulen aber weit weniger betroffen sind, als zwischenzeitlich zu befürchten war. Im Vorfeld der Ausgestaltung des Regelwerks konnten speziell wir als Muthesius Kunsthochschule deutlich machen, wie wichtig Präsenzformate für uns sind. Es ist ein großer Erfolg, dass wir eine Sonderregelung für künstlerische Hochschulen („Lex Muthesius“) verankern konnten, die uns erlaubt, mit dem Kohortenprinzip weiterzuarbeiten!

(…)

28.10.2020 ·

29.10: Vortragsreihe „Kunst und Karriere“ startet in die zweite Runde

Kunst und Karriere: Büro Ballmann Weber

Auf Einladung von Nina Venus, MFA, findet ein zweites Mal in Folge die Vortragsreihe „Kunst und Karriere“ statt.  An sieben Terminen berichten Künstler*innen, Galerist*innen, Sammler*innen, Kunsthistoriker*innen, Kurator*innen, Kritiker*innen und Denker*innen, Gestalter*innen und kulturelle Macher*innen aus ihrer künstlerischen Praxis und stellen sich den Fragen des Publikums.

Der nächste Termin der 5.11.2020, 16 Uhr:
Bernhard Garnicnig (Kunst & Instituts-Forschung, Basel)
Im Gespräch mit memeclassworldwide (Mateusz Dworczyk, Juan Blanco, Ramona Kortyka), http://bernhardgustav.com, http://memeclassworldwi.de mit „how did we get here? Blick auf die Entwicklung der Akademien und Kunsthochschulen“

(…)

28.10.2020 ·

Der Einblick Ausblick Jahreskatalog 2020 ist da

Einblick Ausblick Jahreskatalog 2020

In diesem Jahr war alles anders. Auch die Jahresausstellung Einblick Ausblick, die über die ganze Stadt verteilt und gleichzeitig auch virtuell gefeiert wurde. Passend dazu erscheint auch der Katalog zur Ausstellung nicht traditionell zu Semesterende, sondern pünktlich zum Wintersemesterbeginn . Er hat mit 864 Seiten ein stattliches Format, denn er ist dieses Mal zweisprachig in deutsch und englisch erschienen (Übersetzung Colin Moore).
Gestaltet und gesetzt wurde er von Jonas Fischer und Leo Sell, der Druck erfolgte in der Polygrafischen Werkstatt der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Bestellt werden kann er online unter https://muthesius-shop.de und wird dann binnen weniger Werktage direkt frei Haus gegen Rechnung geliefert. Für Studierende gibt es einen reduzierten Preis. (...)

26.10.2020 ·

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Designs zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 620 Studienplätze verteilen sich zurzeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 40 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Wintersemester 2020/21
Wintersemester 2020/21:
Semesterbeginn: 01.10.2020
Semesterende: 31.03.2021
Vorlesungsbeginn: 19.10.2020
Vorlesungsende: 26.02.2021

Unterrichtsfrei: 21.12.2020 – 01.01.2021

Sommersemester 2021
Semesterbeginn: 01.04.2021
Semesterende: 30.09.2021
Vorlesungsbeginn: 06.04.2021
Vorlesungsende: 09.07.2021

Wintersemester 2021/22
Semesterbeginn: 01.10.2021
Semesterende: 31.03.2022
Vorlesungsbeginn: 18.10.2021
Vorlesungsende: 22.02.2022

Unterrichtsfrei: 23.12.2021 – 07.01.2022

Sommersemester 2022
Semesterbeginn: 01.04.2022
Semesterende: 30.09.2022
Vorlesungsbeginn: 04.04.2022
Vorlesungsende: 15.07.2022

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen