Ausstellungen

Temporäres Denkmal „Möllner Fassade“

Die Landeshauptstadt Kiel (das Amt für Kultur und Weiterbildung) lud Kulturschaffende aus dem Stadtteil Kiel-Gaarden zur Teilnahme an einem Wettbewerb zur Projektentwicklung und –umsetzung interventionistischer Kunst im öffentlichen Raum in Kiel-Gaarden ein. Die installierte Arbeit „Möllner Fassade“ des Raumstrategen Thies Warnke auf dem Bahide-Arslan-Platz bildet dabei vom 4.-12. September 2020 ein temporäres Denkmal des Möllner Brandanschlages im öffentlichen Raum in Kiel- Gaarden.

1992 verübten Neonazis die Brandanschläge von Mölln. Bahide Arslan starb in den Flammen, bei dem Versuch ihre Verwandten zu retten. Die Familie Arslan hat mit ihrer „Möllner Rede im Exil” erkämpft, von ihrer direkt betroffenen Position eine strukturelle Position einzunehmen.

(…)

04.09.2020 ·

Maßnahme- 5 Ausstellungen

Wieder neu auf Kurs – das öffentliche Leben hat seinen Weg zurück in die Innenstadt gefunden. Doch der Preis war hoch: Die Türen vieler Geschäfte können nicht mehr öffnen, ihre Läden verbleiben leer. Doch gerade, wo buchstäbliche Lücken in unserem Zusammenleben klaffen, entstehen Aufgaben für eine solidarische Kieler Kunst: Das groß angelegte Ausstellungsprojekt „Maßnahme“ legt die Potenziale der Kieler Kunstlandschaft frei, um sie einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Als offener Zusammenschluss von Kieler Kunstinitiativen, dem Netzwerk für revolutionäre Ungeduld, haben fünf Teams jeweils eigenständige sowie gemeinschaftlich kuratierte Ausstellungen entwickelt: So präsentieren Prima Kunst e.V., Gallery Cubeplus, G14 n‘ friendz und Galerie Simone Menne 21 regionale und eingeladene Künstler*Innen, ergänzt durch Exponate aus der Sammlung Haus N. (...)

24.08.2020 ·

Ausstellung Kiel 2042 – Neue Impulse. Auftakt mit Raumstrateg*innen

Raum und Krise

Vom 4. bis 19. August präsentiert sich der Zukunftsdialog mit der Ausstellung „Kiel 2042 – Neue Impulse“ im Pop-Up-Pavillon am Alten Markt. Dort wird der Prozess, der aufgrund von COVID-19 verschoben werden musste, wieder aufgegriffen.

Auch die Muthesius Kunsthochschule zeigt einen Beitrag für Kiel 2042 im Pop-Up-Pavillon. Nach der gelungenen Kooperation in dem Projekt „Labor 2042“ in der Flämischen Straße sind die Studierenden jetzt mit dem Video-Projekt „raum + krise“ mit dabei. Im vergangenen Sommersemester lag ein Fokus des Studiengangs Raumstrategien auf dem Ausnahmezustand durch die aktuelle Corona-Krise. Was lässt sich aus dem neuen Alltag lernen? Die Studierenden von Prof. Sandra Schramke und Prof. Frauke Gerstenberg haben sich mit den gesellschaftlichen Widersprüchen und den globalen Wirkkräften der vernetzten Gesellschaft beschäftigt und deren Einflüsse auf den privaten und öffentlichen Raum untersucht. Zu sehen sind unter anderem Arbeiten, die das Home office neu denken, das digitale Ich hinterfragen und die sich ums Kümmern kümmern.

(…)

03.08.2020 ·

Ausstellung der Atelierstipendiat*innen 2018-2020

Atelierstipendiatinnen stellen au

Seit Herbst 2018 konnten Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule durch die Hochschule geförderte Atelierräume nutzen und dort an ihren künstlerischen und gestalterischen Projekten arbeiten. Ab 5. Juni zeigen die Atelierstipendiat*innen nun einen Ausschnitt ihres Schaffens im Atelierhaus und Kesselhaus im Anscharpark des Kunstverein Haus 8.

Die Ausstellung, in der die Medien Zeichnung, Malerei, Fotografie, Keramik und Rauminstallation vertreten sind, zeigt einen Einblick in die Arbeiten der Künstler*innen und Gestalter*innen aus ihrer Stipendienzeit. Es stellen aus: Felisha Bahadur, Elvira Bäfverfeldt, Vera Kähler, Keun Woo Lee, Songei Lee, Greta Magyar, Merle Michaelis, Franziska Ostermann, Meike Schlemmer, Peggy Stahnke.
Geöffnet ist die Ausstellung von Freitag und Samstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr. (...)

28.05.2020 · ,

„anschar kiosk“ – Leerstand schafft Möglichkeiten

Anschar Kiosk Foto: Maike Brzakala

Am Beispiel eines fast vergessenen Kiosk wurde von den Studentinnen Neele Marie Denker und Paula Koch im Rahmen ihrer Bachelorarbeit der Leerstand im städtischen Raum untersucht und bearbeitet. Sie packten tatkräftig an, befreiten das kleine Gebäude von dem Unrat der Jahrzehnte und entwickelten durch die vollständige Entkernung einen Möglichkeitsraum innerhalb eines gewachsenen Quartiers. Kaum war die Kiosk-Luke wieder geöffnet, kamen die Nachbarschaft und andere Kreative zusammen, nahm Anteil an der Gestaltung und füllte die Leere durch eigene Schaffenskraft.

Die Ausstellung zur Arbeit gewährt einen Einblick in explorative Ansätze kreativ-kultureller Zwischennutzungen, die innerhalb der letzten vier Monate Impulse für neue Nutzungsmöglichkeiten des Kiosk gegeben haben.

Eine Bachelorarbeit der Raumstrategien – Szenografie von Neele Marie Denker und Paula Koch. (...)

14.02.2020 · ,

Ausstellung: Rausch und andere Sitten

Mit der Ausstellung „Rausch und andere Sitten“ präsentieren sich Student*innen der Freien Kunst der Muthesius Kunsthochschule im Brunswiker Pavillion in Kiel.
Dass der BBK Schleswig Holstein angehenden Künstlerinnen und Künstlern einen Raum gibt, sich zu präsentieren, hat inzwischen Tradition: Jedes Jahr zur selben Zeit steht der Brunswiker
Pavillon für die Realisation einer Ausstellung der Muthesius Kunsthochschule zur Verfügung.
Austeller*innen sind: Alvar Bohrmann, Beatrice Born, Carola Friess, Charlotte Payet, David Schimmeyer, Emma Hirsch, Florian Grebert, Jakob Offermann, Jinhwi Lee, Jiwon Kim, Johannes Eggers, Lena Krüger, Nikolai Goldmann, Paula Oltmann, Ramona Kortyka, Seoyeon Choi und Sung-Ho Jo.

(…)

22.01.2020 · , ,

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Designs zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 620 Studienplätze verteilen sich zurzeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 40 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Wintersemester 2020/21
Wintersemester 2020/21:
Semesterbeginn: 01.10.2020
Semesterende: 31.03.2021
Vorlesungsbeginn: 19.10.2020
Vorlesungsende: 26.02.2021

Unterrichtsfrei: 23.12.2020 – 01.01.2021

Sommersemester 2021
Semesterbeginn: 01.04.2021
Semesterende: 30.09.2021
Vorlesungsbeginn: 06.04.2021
Vorlesungsende: 09.07.2021

Wintersemester 2021/22
Semesterbeginn: 01.10.2021
Semesterende: 31.03.2022
Vorlesungsbeginn: 18.10.2021
Vorlesungsende: 22.02.2022

Unterrichtsfrei: 23.12.2021 – 07.01.2022

Sommersemester 2022
Semesterbeginn: 01.04.2022
Semesterende: 30.09.2022
Vorlesungsbeginn: 04.04.2022
Vorlesungsende: 15.07.2022

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen