„minimal pompös“: Einzelausstellung von Elisabeth Wagner

Einzelausstellung von Elisabeth Wagner ab 8. Februar im spce

Elisabeth Wagner hat in ihrer Tätigkeit als Professorin für Bildhauerei über Jahrzehnte Generationen von Studierenden geprägt, geformt und zu eigenständigen Künstler*innen angeleitet – darunter Hannah Bohnen, Regine Schulz, Oskar Schröder, Nikolai Renée Goldmann.

Die Einzelausstellung minimal pompös markiert nun einen Abschied und wagt einen retrospektiven Blick auf das künstlerische Werk von Elisabeth Wagner. Dabei werden Arbeiten aus mehr als vier Jahrzehnten im direkten Austausch nebeneinander arrangiert, um grundlegende bildhauerische Ansätze und ironische Brüche mit Konventionen im Werk von Elisabeth Wagner herauszuarbeiten.

Dabei leiten die beiden Adjektive minimal pompös (un-) absichtlich auf Irrwege und machen vielmehr ein Spektrum auf; veranschaulichen sie doch den vergeblichen Versuch, eine künstlerische Position, die sich über Jahrzehnte entwickelt hat, (...)

Studieninfotage vom 14. bis 16. Februar

Studieninfotag_Keramik: Der Studiengang Freie Kunst bietet neben Malerei, Medienkunst, Bildhauerei und Druckgrafik sowie interdisziplinärer künstlerischer Praxis die Spezialisierung auf Keramik. Foto: Louise Preuß

Wie sieht ein Kunststudium aus? Was passiert in den Werkstätten, die rund um die Uhr geöffnet sind? Und wie unterscheiden sich die Studiengänge Kommunikationsdesign, Industriedesign und Raumstrategien voneinander? All diese Fragen beantwortet die Muthesius Kunsthochschule Kiel an den Studieninfotagen vom 14. bis 16. Februar: In digitalen Formaten stellen sich am 14. und 15. Februar die Studiengänge vor, am 16. Februar werden Ateliers, Werkstätten und Arbeitsräume für alle Interessierten geöffnet.

(…)

Vortrag Michael Hutter am 1. Februar

Taring Padis „People's Justice“ in (mindestens) sechs sozialen Sinnzusammenhängen

Das am kürzesten ausgestellte Werk auf der documenta fifteen war Taring Padis „People’s Justice“. Gleichwohl entzündeten sich an der Präsentation des Banners und an seiner Entfernung heftige Diskussionen, die immer noch andauern. Die Diskussionen finden in verschiedenen sozialen Sinnzusammenhängen statt, etwa in denen der Kunst, der Politik, der Wissenschaft und des Rechts, aber auch in denen der indonesischen und der deutschen Geschichte. Die Differenzierung zwischen den verschiedenen „ernsten Spielen“, in denen das Bildwerk thematisiert wird, könnte dazu beitragen, die ungewöhnliche Schärfe, mit der die Diskussionen geführt werden, besser zu verstehen.

Michael Hutter ist Professor Emeritus am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Von 1987-2007 leitete er den Lehrstuhl für „Theorie der Wirtschaft und ihrer gesellschaftlichen Umwelt“ an der Universität Witten/Herdecke, (...)

Weitere Meldungen

Präsentation: Sustainability Design Lab

Das 2022 initiierte Sustainability Design Lab für nachhaltige Designprojekte an der Muthesius Kunsthochschule beginnt das neue Jahr mit einer hochschulöffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, 26. Januar: (...)

Aktuelle Arbeiten

Es ist kompliziert

Theresa Günther, 2022

Digital Afterlife

Adrian Herzig, 2022

Wissensnetzwerk Kiel

Laura Quade, 2022

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

In unserer Pressestelle laufen alle Informationen zu Forschung und Lehre an der Muthesius Kunsthochschule zusammen. Daraus entstehen Meldungen, die wir für die verschiedenen Kanäle aufbereiten, damit die Öffentlichkeit davon erfährt. Zudem begleiten wir die Publikationsvorhaben von Mitgliedern unserer Kunsthochschule, geben Rat, Hilfestellung und achten auf Einheitlichkeit unseres Erscheinungsbildes nach außen wie innen. Redaktionen und Journalisten finden über die Pressestelle zentrale Gesprächspartner für Fragen zur Muthesius Kunsthochschule.

Social Media

Die Muthesius Kunsthochschule ist auf YouTubeFacebookTwitter und Instagram vertreten.

Pressemitteilungen

Regelmäßig gehen Mitteilungen für die Presse heraus. Unter der Rubrik Medieninformationen werden alle im neben stehenden Startblog unserer Website gesammelt.

Pressespiegel

Alle Pressespiegel der Vorjahre können in der Pressestelle eingesehen werden. Eine Veröffentlichung an dieser Stelle ist uns aus Urhebergründen nicht gestattet.

Verlag Muthesius Kunsthochschule

Die Muthesius Kunsthochschule verfügt über einen eigenen Verlag und unterstützt und berät gerne bei der Publikation von Büchern, die im Rahmen der Hochschullehre enstehen.  Diese Publikationen der Muthesius Kunsthochschule können über das Pressebüro bestellt werden.

Öffentliche Hochschule

Unter dem Titel „Alles offen“ gibt es regelmäßig Mitte Februar einen Studieninfotag. An dem bietet die Muthesius Kunsthochschule Führungen, Mappenberatung und Studienberatungsgespräche an.
Zum Ende jedes Sommersemesters organisiert ein Team aus Studierenden auf dem Campus die traditionelle Jahresausstellung „Einblick-Ausblick“.
Für die Organisation öffentlicher Symposien und Vorträge engagieren sich insbesondere das Forum und das Institut für Kunst-, Design- und Medienwissenschaften an der Muthesius Kunsthochschule. Aktuelle Termine zu öffentlichen Veranstaltungen werden dort und auf der Startseite im Hauptblog veröffentlicht.

Messepräsenz

Mit einem eigenen Stand oder in Partnerschaft mit anderen Hochschulen Schleswig-Holsteins sind wir auf den für uns wichtigsten Bildungsmessen und den regionalen Messen der Arbeitsämter vertreten. Auf der Photokina in Köln traten wir ebenfalls mit eigenem Stand auf, ebenso auf der Buchmesse Leipzig und der CeBIT in Hannover.

Freiwilliges soziales Jahr Kultur

Wir beteiligen uns am FSJ Kultur und Bildung. Jeweils für ein Jahr nimmt die Pressestelle der Muthesius Kunsthochschule eine junge Mitarbeiterin oder einen jungen Mitarbeiter auf. Ihre Bewerbung für diese Einsatzstelle ist per Online-Bewerbungsformular möglich. Die Bewerbungsphase läuft immer vom 1. Januar bis 31. März für das jeweils zum 1. September beginnende Jahr FSJ Kultur.

Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin in der Pressestelle

Julia Marre, Pressesprecherin
T 0431 / 5198 – 463, E marre@muthesius.de

Maike Brzakala, Digitale Kommunikation, stellvertr. Pressesprecherin
T 0431 / 5198 – 416, E brzakala@muthesius.de

Rike Gloy-Brüchmann, Öffentlichkeitsarbeit
E rgb@muthesius.de

Allgemeine Anfragen an die Pressestelle: presse@muthesius.de

An das Pressebüro

Katja Beilfuß
T 0431 / 5198 – 471, E kbeilfuss@muthesius.de

Zur Digitalen Kommunikation und MKH Website

Maike Brzakala
T 0431 / 5198 – 416, E brzakala@muthesius.de

FSJ-Kultur

Leander Schroeder, FSJ-Kultur
T 0431- 5198 – 497,  E presse2@muthesius.de

Die Presse-und Öffentlichkeitsarbeit der Muthesius Kunsthochschule orientiert sich an den Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR des Bundesverbandes Hochschulkommunikation. Die Kunsthochschule als Mitglied des Bundesverbandes veröffentlicht hier die Leitlinien sowie die Checkliste dazu.