Fensterausstellung von Ziqiu Zhao: Der Zwischenraum

Ziqiu Zhao Der Zwischenraum

Ziqiu Zhao zeigt eine Serie von Arbeiten aus der Zeit ihres Masterstudiums des Fachbereichs Malerei der Muthesius Kunsthochschule im Kunstraum B und das Schleswig-Holstein-Magazin zeigt einen Einblick in die Ausstellung in seiner Mediathek.
Ziqiu Zhao kombiniert Malerei und Collage aus gemischten Materialien: farbiger Karton, Glas, Geschenkpapier und mehr. Diese Formen industriell massenhaft hergestellter Materialien werden in kleine Stücke geschnitten und zu einem geometrischen und abstrakten Wiederholungsmuster kombiniert.

(…)

Neue Veröffentlichung von Petra Maria Meyer zur intermedialen Dramaturgie

Wie können wir Dramaturgie medienübergreifend erfassen? Die jüngste Publikation von Muthesius-Professorin Petra Maria Meyer rückt das Gebiet „intermediale Dramaturgie“ in den Fokus.

Intermediale Dramaturgie wurde bislang in der Forschung vernachlässigt. Das mag auch daran liegen, dass es durch keine Einzelmedienstudie oder durch nur eine Disziplin erfasst werden könnte, sondern nach einer medienübergreifenden, interdisziplinären Betrachtung verlangt. Diese erfolgt hier in konkreten Fallstudien, die sich auf Theater, Tanz, Film, Fernsehen und Video beziehen, die ihrerseits intermediale Wechselspiele mit Musik, Malerei, dem Comic oder auch mit dem Internet implizieren.

 

Petra Maria Meyer: Intermediale Dramaturgie. Fallbeispiele aus Theater, Tanz, Film und Video
Wilhelm Fink / Brill 2020 (Reihe »dynamis«)

ISBN Festeinband: 978-3-7705-6551-1
ISBN E-Book: 978-3-8467-6551-7
288 Seiten, (...)

Förderpreis der 67. Landesschau des BBK Schleswig-Holstein für Eugenia Bakurin

Die Muthesianerin Eugenia Bakurin wurde für ihre Videoinstallation „La trahison des tapis“ (Der verratene Teppich) mit dem Förderpreis der 67. Landesschau des BBK Schleswig-Holstein ausgezeichnet.

Die Installation stellt auf einem 90 mal 145 Zentimeter großen Bildschirm einen Perserteppich dar, bei dem einzelne Elemente animiert wurden. Die Landesschau des BBK Schleswig-Holstein ist im Eutiner Ostholstein-Museum aufgebaut, wegen der Corona-Pandemie derzeit jedoch nicht live erlebbar. (...)

Weitere Meldungen

Doppelter Erfolg beim Bundespreis Ecodesign

Die Studierende Yue Zhao ist mit dem Bundespreis Ecodesign 2020 ausgezeichnet worden. Simon Bruhns hat außerdem ebenfalls eine Nominierung erhalten. Der Bundespreis Ecodesign ist die höchste (...)

Aktuelle Arbeiten

Polarlicht

Undine Friedrichs, 2020

Lyfe – Beyond Live on Earth

Sophia Storm, 2020

Unsere Erde

Lena Keil, Marie Nesseler, 2020

Hochschulhistorie

Im Jahr 2005 wurde die Muthesius Kunsthochschule nach einem langandauernden Entwicklungsprozess als erste und einzige Kunsthochschule Schleswig-Holsteins neu gegründet. 11 Jahre zuvor erlangte die damalige Muthesius-Hochschule als Ausgründung aus der FH Kiel ihre Autonomie zunächst als Fachhochschule für Kunst und Gestaltung mit dem Ziel, sie zu einer Kunsthochschule auszubauen. Die zurückliegenden Anstrengungen des Entwicklungsprozesses wurden von Studierenden und Lehrenden der Muthesius Kunsthochschule gleichermaßen getragen, vom Land nachhaltig unterstützt und vom Wissenschaftsrat evaluiert und positiv beurteilt.
Die Institution blickt auf eine mehr als 100jährige Geschichte zurück und feierte 2007 ihr Jubiläum mit einem großen Festakt. 1907 als Teil der Kieler Gewerbeschule mit kunstgewerblicher Ausrichtung gegründet, erhielt sie 1910 den Titel „Technische und kunstgewerbliche Fachschule“. Nach dem Zweiten Weltkrieg 1947 wurde sie in „Muthesius-Werkschule für Handwerk und angewandte Kunst“ umbenannt. Nachdem sie 1972 der Fachhochschule Kiel mit den Fachrichtungen Architektur, Kunst und Design angegliedert worden war, folgte 1994 die Selbstständigkeit als Fachhochschule für Kunst und Gestaltung.
Mit Beginn des Wintersemesters 2005 wurden die ersten Studienanfänger in den neu eingerichteten B.A.-Studiengängen Freie Kunst, Szenografie/Interior Design, Industrie- und Kommunikationsdesign aufgenommen. 2008 starteten die M.A.-Programme in den Bereichen Freie Kunst, Raumstrategien und Design. Das mit dem Hochschulgesetz von 2007 erlangte Promotionsrecht eröffnet der Kunsthochschule weitere Entwicklungsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder.
(Michael Breda)

PUBLIKATIONEN ZUR HOCHSCHULGESCHICHTE

Norbert M. Schmitz et al. (Hrsg.), Erkenntnisform. 100 Jahre Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2007.

Rainer K. Wick, „Ich trage einen großen Namen“. Hermann Muthesius als Namenspatron der Kieler Kunsthochschule, Kiel 2007.

Muthesius.Hochschule (Hrsg.), Sichtraum.Visual Space. Architektur/Design/ Kunst. Muthesius-Hochschule Kiel 1907-1997, Kiel 1997.

Jan S. Kunstreich, 75 Jahre Kieler Kunstschule. Ein historischer Rückblick, Kiel 1982.

Weitere Beiträge zum Thema

Hochschule im Bild – Die Künstlerfeste 1924-1958
Hochschule im Bild – Tradition und Zukunft
„Ich trage einen großen Namen“ – Hermann Muthesius als Namenspatron der Kieler Kunsthochschule

Fragen?

Zum historischen Hochschularchiv

Jan Behrens
T 0431 / 5198 – 406, E archiv@muthesius.de
Maike Brzakala
T 0431 / 5198 – 463, E presse@muthesius.de


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen