ZeichenZirkel Releaseparty Publikation #2

Die Party war am 21.04.17 und das Heft kann jetzt in der Muthesius erworben werden.

Über uns:

Der ZeichenZirkel wurde 2013 an der Muthesius Kunsthochschule als kreativer Austauschbereich von Ideen, Zeichnungen, Konzepten und Kunstwerken gegründet. Jeder ist willkommen und kann von der sich ständig verändernen Gemeinschaft aus Kunst- und Designstudenten, Schülern, Philosophen und Dichtern lernen. Der ZeichenZirkel wird im Rahmen eines Tutoriums, geleitet von der MA Studentin Anna Carina Lange, an der
Kunsthochule angeboten.

Wir treffen uns während der Vorlesungszeit ein mal pro Woche um an einem gemeinsamen Projekt zu arbeiten, einer Publikation. Jedes Semester steht unter einem bestimmten aktuell gesellschaftsrelevanten Thema, wie zum
Beispiel: Entfremdung oder Weltraum. (...)

28.04.2017 ·

Alle Türen offen am Studieninfotag

In der Holzwerkstatt

Auch 2017 öffnen wir wieder die Türen zum Studieninformationstag und freuen uns auf Besuch am 9.2.2017, zwischen 10 und 15 Uhr. Das ist eine Gelegenheit, die Kunsthochschule kennen zu lernen.

In zahlreichen Ausstellungen, Präsentationen und Beratungsgesprächen können wertvolle Informationen zum Studium von Kunst, Raum und Design gewonnen werden. Wir bieten Einsichten in Werkstätten und Ateliers, einen Blick auf erfolgreiche „Bewerbungsmappen“, Präsentationen ausgezeichneter Abschlussarbeiten und Führungen durch Ausstellungen.

 

  (...)

Impressionen vom Studieninfotag 2016

09.01.2017 ·

Leidenschaft für Buchstaben

Einmal in der Woche kommt der Meister der Buchstaben und der Erfinder der FF-DIN-Schrift, der Holländer Albert-Jan Pool, an die Kieler Kunsthochschule und unterrichtet im Kommunikationsdesign das Fach Topografie.

Albert-Jan Pool hat Besuch vom NDR bekommen und hier ist das Ergebnis in der Mediathek (Achtung, der Link ist nur für kurze Zeit gültig):

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Leidenschaft-fuer-Buchstaben,shmag43606.html

Auch in den Kieler Nachrichten war der Holländer schon Thema und wer mehr über ihn wissen möchte, liest den Artikel dazu hier:

http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Muthesius-Kunsthochschule-Albert-Jan-Pool-der-Kieler-Schriftgelehrte

  (...)

09.01.2017 ·

Bewerben an der Muthesius Kunsthochschule

Sich hier zu bewerben, ist gar nicht so schwer. Wie das funktioniert, hat Friedericke Dolinschek im Rahmen ihres Freiwilligen Kulturellen Jahres an der Muthesius zusammen gestellt.

Nutzen Sie auch die Termine zur Mappenberatung und zeigen Sie dort schon einmal Ihre eigenen Arbeiten.

(...)

03.02.2016 ·

Das war Einblick-Ausblick

Einblick Ausblick 2015

Making -Off der Masterausstellung : Masters- Die Erste (Video: Anna Bohn)

Einblick Ausblick 2014

Die Fotos von Einblick Ausblick 2014 wurden von Anne-Lena Cordts und María J. González zur Verfügung gestellt. (...)

04.08.2014 ·

#Campusgeschichten: Wild und knackig

Wild und Knackig: alle Pflanzen sind beschriftet

Auf  dem Hof der Muthesius ist seit Frühjahr 2014 eine lebendige Nutzpflanzenausstellung zu erleben. Durch die spezielle Anordnung von Hochbeeten wurden neue Sitz-, Entspannung- und Kommunikations-Orte, in einem blühenden Garten, geschaffen.

Wir leben in einem Zeitalter, indem die meisten Menschen in Städten wohnen und ihre Lebensmittel aus Supermärkten beziehen. Genormtes Obst und Gemüse aus multiresistentem Saatgut und Pflanzen die die Fähigkeit verloren haben sich selbst fort zu pflanzen oder Insekten einen Lebensraum zu bieten sind alltäglich geworden.

Das Erleben von Natur beschränkt sich meist auf Aufenthalte im Park, wo es nicht mehr zu einer Berührung mit den
alten, heimischen, wilden Nutzpflanzen unserer Region kommt. Das hat dazu geführt, (...)

16.07.2014 ·

#2 Zwei Mappen

Eine interessante und gut strukturierte Mappe ist die Eintrittskarte ins Studium an der Muthesius Kunsthochschule. Kein Wunder, dass so einige Studienanwärter an ihr verzweifeln. So auch zunächst geschehen beim Erstsemesterstudenten, den ich für diesen Blog befragt habe. Im Endeffekt wäre die Verzweiflung aber gar nicht nötig gewesen. Warum?

(…)

27.02.2014 ·

Das ist Kiel

Der neue Kiel-Film ist fertig ! Wer immer noch nicht weiß, ob ein Studium bei uns an der Kieler Förde die richtige Entscheidung sein kann, ist herzlich eingeladen, sich diesen Film anzusehen. (...)

26.02.2014 ·

Hochschule im Bild – Streifzüge über den Campus

Obstverkauf bei der Jahresausstellung der Muthesius Kunsthochschule

Mit dieser Serie von Schnappschüssen aus dem zurück liegenden Studienjahr 2013/14 unternehmen wir einen Streifzug über den Campus der Muthesius Kunsthochschule. Vorgestellt wird die Arbeit in Werkstätten. Wir waren dabei, als im Kesselhaus ein Symposion stattfand. Diskret schauten wir zu als Bewerberinnen und Bewerber mit ihren Aufgaben zur Aufnahmeprüfung beschäftigt waren und fotografierten für Euch einen Wagen voll Bewerbungsmappen. Besonders schöne Fotos gelangen beim Aufbau der Arbeiten zum Muthesius Preis in der Kunsthalle zu Kiel von teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern unserer Hochschule. Wir drückten auf den Auflöser bei Festen, bei Ausstellungen und der Begrüßung der Erstsemester. Viel Spaß beim Durchklicken der Motive in der unten stehenden Bildgalerie! (...)

14.02.2014 ·

Studienangebote/Abschlüsse

Kunst

Für angehende Künstlerinnen und Künstler liegen die Schwerpunkte in der Künstlerischen Grundlehre der Basisklasse, Malerei, Zeichnung und Grafik, Bildhauerei (Skulptur, Installation, Raumkonzeption),
Medienkunst sowie in Kunst und Keramik.
Ziel des Studiums ist die Entwicklung einer eigenständigen künstlerischen Identität.

Das Studium soll helfen, eigene künstlerische Ideen umzusetzen, die Qualität eigener Arbeiten einschätzen zu können, sie in einen theoretisch relevanten Kontext zu stellen und sie angemessen zu präsentieren. Dafür werden praktische, theoretische und künstlerisch-gestalterische Fähigkeiten erworben. Projekte außerhalb der Hochschule bieten die Möglichkeit, Gestaltungen auszuführen und mögliche Darstellungsformen zu erproben. Das Studium soll die Studierenden befähigen, eigene Positionen und Reaktionen zu formulieren.
Das „Betriebssystem Kunst“ gewinnt an Transparenz – besonders in Bezug auf seine gesellschaftliche Relevanz.

Abgeschlossen wird das Studium mit dem Bachelor of Fine Arts (8 Semester). Bis zum Master of Fine Arts sind weitere vier Semester Studium erforderlich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Kunst Lehramt an Gymnasien

Angehende Kunstlehrerinnen oder Kunstlehrer studieren zwei Fächer. Das Studienfach Kunst wird an der Muthesius Kunsthochschule gelehrt, das zweite zu wählende Fach an der Christian- Albrechts-Universität (CAU). Für den künstlerischen Teil gelten ähnliche Inhalte und Ziele wie für angehende Freie Künstler. Ergänzen kann man diesen Bereich durch die interdisziplinären Studien auch in Bereichen des Designs (Typographie, Konzeption & Entwurf, etc.) und den Raumstrategien.
Schulrelevante Kurse bereiten auf die speziellen Anforderungen eines Lehrers oder einer Lehrerin vor. Außerdem wird eine kunstdidaktische und pädagogische Ausbildung im Zentrum für Lehrerbildung der CAU angeboten. Infos zu möglichen Fächerkombinationen finden Sie auf der Webseite der Uni Kiel www.zfl.uni-kiel.de.

Sie benötigen die Zulassung beider Hochschulen.

Abschlüsse: Bachelor of Fine Arts (6 Semester), Master of Education (4 Semester) und Promotion.
Der Studienbeginn liegt nur im Wintersemester. Die Bewerbung für die Eignungsprüfung beginnt im Mai.

TIPPS ZUR BEWERBUNGSMAPPE FÜR DIE FREIE KUNST
Um einen umfassenden Eindruck der selbst entwickelten künstlerischen Arbeiten zu vermitteln, ist es wichtig, Malen und Zeichnen nach der Natur (z. B. Portrait, Figur, Landschaft, Stillleben) sowie Arbeiten, die eine Auseinandersetzung mit künstlerischen Problemen und eine eigene Sichtweise erkennen lassen, beizulegen.

Kommunikationsdesign

Die visuelle Kommunikation in der modernen Gesellschaft braucht qualifizierte Designerinnen und Designer. Unser Studiengang soll grundlegende Fähigkeiten vermitteln, um auf einem praxisorientierten Niveau Designlösungen erarbeiten zu können. Hier wird der Umgang mit der Medienwirklichkeit, ihren ästhetischen Mustern, Möglichkeiten und deren sozialen Bedeutungen gelehrt. Das Studium bewegt sich in den Lehrgebieten Typografie und Gestaltung, Konzeption und Entwurf, Sprache und Kommunikation, Fotografie sowie Illustration und Zeichnung.
Vermittelt werden technische und gestalterische Fähigkeiten in den Printmedien, im Ausstellungsdesign, in der Fotografie und allen Bereichen der Digitalen Medien. Kunst- und Designgeschichte, Kunstsoziologie und Wahrnehmungspsychologie, Marketing und Ästhetik ergänzen das Studium.

Abschlüsse: Bachelor of Arts (6 Semester)- Fotografie, Visuelle Grundlagen und grafische Bildgestaltung, Konzeption und Entwurf, Sprache und Gestalt, Strategische Kommunikation, Typografie
Master of Arts (4 Semester): Illustration, Konzeption und Entwurf, strategische Kommunikation im Projektbüro, Interaktives Informationsdesign, Typografie, Technisches Bild
Promotion

TIPPS ZUR BEWERBUNGSMAPPE FÜR DAS KOMMUNIKATIONSDESIGN
Auch hier ist es hilfreich, einen umfassenden Eindruck selbst entwickelter künstlerischer Arbeiten: z. B. Zeichnungen, Malereien, Fotografien, Collagen oder Plastiken zu präsentieren. Darstellungsfähigkeit und Phantasie, Ideenentwicklung und Einfühlungsvermögen sind entscheidend.

Der Studienbeginn  im Kommunikationsdesign ist zum Sommer- und Wintersemester möglich. Die Bewerbung für die Eignungsprüfung beginnt im November oder Mai.

Industriedesign

Im Industriedesign wird einem bestimmten Zweck eine physische Form gegeben. Diese wird unter Berücksichtigung von Konstruktion, Funktion, Ästhetik und Umwelt herstellbar gemacht.
Das Studium beginnt mit Design-Basics. Projekte, Übungen und Seminare bereiten auf die Schwerpunkte Konstruktives Entwerfen, Methodisches Entwerfen und Prozessorientiertes Entwerfen vor.
Als angehende Industriedesignerin und Industriedesigner entstehen Produkte und Konzepte, die – neben der Formenvielfalt – sozial verantwortbar, ökologisch sinnvoll und zukunftsorientiert ausgerichtet sind. Analyse und Problemerkennung in der Designlehre stehen an vorderer Stelle und bilden die Voraussetzung für ganzheitliches Handeln. Neben der gestalterischen Kompetenz wird der sichere Umgang mit Konstruktions- und Herstellungsverfahren vermittelt und die Arbeit mit methodischen Planungsstrategien und softwareorientierten Designprozessen trainiert.

Abschlüsse: Bachelor of Arts (6 Semester), Master of Arts (4 Semester) / Interface Design, Medical Design, Promotion

TIPPS ZUR BEWERBUNGSMAPPE INDUSTRIEDESIGN
Die Mappe soll einen Eindruck der selbst entwickelten künstlerischen Arbeiten aus der Grafik, Fotografie, Plastik vermitteln. Die Wahl der Techniken ist frei, bitte nur zwei Arbeiten, die unter Zuhilfenahme des Computers entstanden sind.

Der Studienbeginn ist zum Sommer- und Wintersemester möglich. Die Bewerbung für die Eignungsprüfung beginnt im November oder Mai.

Raumstrategien: Szenografie / Interior Design

Ziel dieses Studiums ist, grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten der räumlichen und szenografischen Gestaltung zu gewinnen: das Design von Einzelobjekten, die künstlerische Intervention und das Entwickeln komplexer, raumbezogener Konzepte (Raumnutzungen, Rauminszenierungen).
Vermittelt werden Grundlagen der Gestaltung, Konstruktion und Entwerfen, Funktion, Konzept und Realisation sowie Raum, Ensemble und Wirkung. Bereits ab dem ersten Semester ist das Studium projektorientiert und erlaubt so einen eigenständigen Kunst- und Gestaltungsbegriff von Raum zu gewinnen. Bei der Umsetzung der Projekte helfen Studien zu Herstellungs-, Füge- und Materialtechniken. Gestaltungsspezifische Herangehensweisen, kompetenter Umgang mit Material und Produkten, Entwurfsmethodik, Umsetzungsstrategien und Präsentationstechniken sowie die Konzeptentwicklung und Realisierung in den digitalen Medien werden angeboten.

Abschlüsse: Bachelor of Arts (6 Semester)- Szenografie/ Interiordesign, Master of Arts (4 Semester)- Szenografie/ Spatial Strategies, Promotion

Der Studienbeginn liegt nur im Wintersemester. Die Bewerbung für die Eignungsprüfung beginnt im Mai.

TIPPS ZUR BEWERBUNGSMAPPE RAUMSTRATEGIEN
Wichtig ist ein Einblick in selbst entwickelte künstlerische Arbeiten: Bilder, Zeichnungen, Fotos, Reiseskizzen und Texte. In den Raumstrategien ist neben bildnerischer Fähigkeit und Phantasie besonders auch die Fähigkeit zur Wahrnehmung und Reflexion entscheidend.

Studienbeginn

Jeweils im Herbst mit Beginn des Wintersemesters nehmen wir Studienanfänger in den Bachelor-Studiengängen auf. Bewerberinnen und Bewerber müssen sich zwischen dem 1. und 15. Mai zur Eignungsprüfung angemeldet haben. Einzige Ausnahme bilden die Studiengänge Kommunikationsdesign und Industriedesign. Dort ist auch zum Sommer der Einstieg ins Studium möglich. Dasselbe gilt für die Aufnahme eines Master-Studiums. Damit kann im Sommer- wie im Wintersemester begonnen werden.

Anträge auf Zulassung zur Promotion müssen bis zum 1. Mai oder zum 1. November eines Jahres beim Studierendensekretariat eingereicht werden. Sobald das für die Zulassung erforderliche Exposee samt Bewerbungsunterlagen vom Promotionsausschuss angenommen ist, kann die Einschreibung erfolgen.

Studiengebühren werden nicht erhoben.

StudiengangStudiendauerStudienabschlussDownload
Freie Kunst8 SemesterBachelor of Fine ArtsModulplan für Freie Kunst Bachelor Bachelor
Kunst Lehramt an Gymnasien6 SemesterBachelor of Educationin Bearbeitung
Kommunikationsdesign6 SemesterBachelor of ArtsModulplan für Kommunikationsdesign Bachelor Bachelor
Industriedesign6 SemesterBachelor of ArtsModulplan für Industriedesign Bachelor Bachelor
Szenografie / Interior Design6 SemesterBachelor of ArtsModulplan für Szenografie / Interior Design Bachelor Bachelor
Freie Kunst4 SemesterMaster of Fine ArtsModulplan Master Freie Kunst
Freie Kunst Lehramt4 SemesterMaster of EducationIn Bearbeitung
Kommunikationsdesign4 SemesterMaster of ArtsModulplan Master Kommunikationsdesign
Industriedesign / Interface Design4 SemesterMaster of ArtsModulplan Master Industriedesign / Interface Design
Industriedesign / Medical Design4 SemesterMaster of ArtsModulplan Master Industriedesign/ Medical Design
Raumstrategien4 SemesterMaster of ArtsModulplan Master Raumstrategien

Fragen?

Zum Bachelor

Katrin Josam
0431 – 5198-404, studieninfo@muthesius.de

Prüfungsamt, Legienstrasse 35, Verwaltungsneubau, 1. Stock
 

Zum Master

Marita Tiedemann
0431 – 5198-500,  studieninfo@muthesius.de

Prüfungsamt, Legienstrasse 35, Verwaltungsneubau, 1. Stock
 

Öffnungszeiten Prüfungsamt
Mo. – Fr.  9.00 Uhr – 11.50 Uhr
Di.  13.00 – 15.00 Uhr

Zur Promotion

Silvia Rosenberger
0431 – 5198-413, studieninfo@muthesius.de

Leiterin Studentische und Akademische Angelegenheiten,
Legienstraße 35, Verwaltungsneubau, 1. Stock
Sprechstunde nach Vereinbarung

An Dozentinnen und Dozenten mit Promotionsrecht

Kunst

Prof.in Dr. Kerstin Abraham
0431 – 5198-421, abraham@muthesius.de

Design

Prof.in Dr. Bettina Möllring
0431 – 5198-427, moellring@muthesius.de

Raumstrategien

Prof. Dr. Ludwig Fromm
0431 – 5198-469, fromm@muthesius.de

Kunstgeschichte

Prof.in Dr. Christiane Kruse
0431 – 5198-438, kruse@muthesius.de

Kunst-, Kultur- und Medienwissenschaften

Prof.in Dr. Petra Maria Meyer
0431 – 5198-503, meyer@muthesius.de

Ästhetik

Prof. Dr. Norbert M. Schmitz
0431 – 5198-423, nmschmitz@muthesius.de