Potty Parity- Gender und Design am Beispiel von Frauenurinalen

Die weibliche (Nicht-)Teilhabe am öffentlichen Raum ist ablesbar an den Anzahl der sanitären Anlagen für Frauen. Auch im Jahr 2020. Die Verteilung und Anzahl der öffentlichen Toiletten für Frauen und Männer ist ungleich – es gibt schlicht viel weniger Toiletten für Frauen. Das zwingt Frauen zum passiven Anstehen oder zum Aushalten, schlimmstenfalls sogar zum Zuhause bleiben, denn in einigen  Ländern ist es  geradezu lebensgefährlich, zu müssen. Das ist ein systemisches Problem und eine Frage der längst überfälligen Gerechtigkeit, meint Bettina Möllring, Professorin für Industriedesign an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Sie forscht seit 1986 zum Thema und wurde dazu interviewt vom WDR.
Das ganze Feature zum Thema gibt es hier: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/feature-pinkeln-menschenrecht-100.html (...)

Die Freie Klasse Film auf der Berlinale

©Foto: Anna Lena Möller. Filmklasse 2020

Im Rahmen der Baltic Motion auf der Berlinale zeigt die Freie Klasse Film mit dem Prof. Stephan Sachs 17 Arbeiten aus ihrer Werksschau # 1 dem Berlinale Publikum. Die Spannbreite der Arbeiten reicht von poetisch, dokumentarisch, narrativ bis experimentell.

Die Baltic Motion ist ein Netzwerktreffen von professionellen Filmschaffenden der Ostseeregion, das von der Filmwerkstatt Kiel der FFHSH, den nordischen Filmtage Lübeck und der schleswig-holsteinischen Landesvertretung ausgerichtet wird. Zur Eröffnung sprechen Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Helge Albers, Geschäftsführer der FFHSH Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und Linde Fröhlich, Leiterin der nordischen Filmtage.
Die Baltic Motion findet statt am 25.2.2020 in den Ministergärten 8, Berlin.

©Foto: Anna Lena Möller. (...)

Weitere Meldungen

Ausstellung: Trains and boats and plantes

Muthesius-Bildhauerklasse und die Sculptur Class Nantes stellen aus: Studierende der Bildhauerei der Muthesius Kunsthochschule arbeiteten im vergangenen Jahr 10 Tage an der Kunsthochschule Nantes, Beaux-Arts (...)

Aktuelle Arbeiten

Björk – Sound and Vision

Sarah Wehrlin, Julia C. Ahrend, 2019

Nunak – ein multimediales Ausstellungskonzept

Daniel Schaber, 2019

The Evolution of the Planetarium

Jade Deazle, 2019

Forschung und Projekte

Die unter diesem Menüpunkt vorgestellten Projekte erweitern das Wirkungs- und Handlungsfeld der Muthesius Kunsthochschule. Abgesehen von Promotionen, die wir seit 2008 anbieten, sind diese Forschungsprojekte nicht Bestandteil der Lehre, werden aber als offene Angebote in die Studiengänge integriert. Sie ermöglichen Studierenden, ihre Kreativität in der Auseinandersetzung mit den realen Bedingungen unserer Gesellschaft zu trainieren.

Kooperationen

Es entspricht unserem Leitbild, alle Forschungsprojekte studienübergreifend anzulegen. Kooperationen mit den gesellschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen des Landes sind daher selbstverständlich. Hervorragende Wissenschaftler unserer Hochschule brachten wir in Exzellenzclustern mit Spitzenforschern anderer Bildungspartner aus unserer Region zusammen. Im internationalen Rahmen bewegen sich unsere EU-Projekte. Dazu gingen wir länderübergreifende Kooperationen mit Partnern aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Bildung ein – zuletzt waren darunter beispielsweise Experten aus Dänemark, dem Libanon und der Türkei.

Öffentlichkeitsarbeit

Mit Kunst hoch Schule und den Projekten unter dem Titel Artistic Research knüpfen wir Kontakt zur Öffentlichkeit. Zur Zielgruppe zählen zum Beispiel Schülerinnen und Schüler an allgemein bildenden Schulen Schleswig-Holsteins und ihre Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer sowie das Publikum öffentlich geförderter Kultureinrichtungen.

Nachwuchsförderung

Auch für anspruchsvolle biografische Entwicklungen soll es sich lohnen, in Kiel bzw. Schleswig-Holstein zu bleiben. myPlan/EXIST initiiert erfolgreich attraktive Aufgaben im Umfeld der Kunsthochschule. Während Muthesius Projekte Absolventinnen und Absolventen für einen befristeten Zeitraum den Verbleib an der Hochschule ermöglichen.

Fragen zur Forschung?

Maike Brzakala
T 0431 / 5198 – 463, E presse@muthesius.de


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen