Videoansprache des Bundespräsidenten am 12.4. um 11 Uhr

Foto © Guido Bergmann

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wendet sich am 12. April in einer Rede an die Studierenden der Hochschulen in Deutschland. Zu Beginn des Sommersemesters unter fortdauernden Pandemie-Bedingungen möchte er aus der wiedereröffneten Staatsbibliothek zu Berlin möglichst viele Studierende auf digitalem Weg erreichen.

Bereits im Januar hatte sich der Bundespräsident mit Studierenden per Videoschalte über die schwierige Situation in der Corona-Pandemie unterhalten und ihnen gesagt: „Sie sind nicht vergessen! Sie werden gebraucht, gerade in einer Zeit, in der wichtige Transformationen vor uns stehen!“

Die Ansprache wird am 12. April von 11.00 bis ca. 11.30 Uhr im Livestream unter der Adresse https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2021/04/210412-Semesterbeginn.html übertragen. Mit Redebeginn wird dort auch der Text des Redemanuskripts auf Deutsch und Englisch veröffentlicht. (...)

Certificate of Typographic Excellence für Kristina Hilse

Certificate of Typographic Excellence für »Eine Sammlung zu Margaret Atwoods ›The Handmaid’s Tale‹« von Kristina Hilse

Die experimentelle Buchgestaltung von Kristina Hilse zu Margaret Atwoods Roman „The Handmaid’s Tale“ – Masterthesis im Bereich „Typografie & Buchgestaltung“ bei Prof.in Annette le Fort und Prof. André Heers – wurde dieses Jahr vom Type Directors Club in New York für seine exzellente typografische Gestaltung ausgezeichnet!
Das Buch wird in der 67. Awards Exhibition (TDC 67) 2021 in New York City gezeigt werden. Anschließend wird es in einer Wanderausstellung weltweit präsentiert und auch im jährlich erscheinenden Katalog des Type Directors Club, dem Annual of the Type Directors Club, The World’s Best Typography vorgestellt werden.

(…)

Verlängert! Ausstellung: Spechte am Meisenknödel

Sind Spechte die Bildhauer unter den Vögeln? Die Künstlerin Elisabeth Wagner, Professorin an der Muthesius Kunsthochschule Kiel, stellt mit ihrer Bildhauereiklasse ab 28. März im Ernst Barlach Haus, Hamburg, aus .
Zwischen Aquarellmalerei und Zementskulptur, Audiotapes und Zimmerpflanzen steckt der Parcours ein weites Feld heutiger Bildhauerei ab: ideenreich, überraschend und gewitzt, materialbetont und mit Sinn für Übersinnliches – Kontaktaufnahmen mit Barlach nicht ausgeschlossen!
Neben der Verlängerung der Ausstellung bis zum 12. September wird auch die Außenfläche mit einbezogen. In einer eigenständigen Gemeinschaftsarbeit von Sander Schaper, Fidelia Scherflein, Larah Stieper, Nikola Hausen ist eine Litfasssäule erstellt worden, die in einem zweiwöchigen Rhythmus mit neuen Palakaten ausgestattet wird. Den Anfang macht ein Plakat von Nikola Hausen, (...)

Weitere Meldungen

Digitale Studieninfotage online abrufbar

Auch 2021 hat die Muthesius Kunsthochschule zu den Studieninfotagen 2021 eingeladen. In diesem Jahr fanden sie an zwei Tagen coronamaßnahmebedingt vollständig digital statt und wurden (...)

Onlineausstellung: An Imperfect Map (Will Have to Do) Landschaft ohne Horizont

An Imperfect Map (Will Have to Do) Landschaft ohne Horizont ist eine Onlineausstellung unter der Adresse http://ausstellungen.muthesius-kunsthochschule.de , in der die Studierenden Leandra Bigale, Beatrice Born, Ulrich Fischer, Johann Haberlah, Paula König, Merle Voigt, Ziqiu Zhao jeweils eines ihrer Werke zur Imperfekt Map beitragen. Kuratiert wurde die Ausstellung von Lena Johanna Reisner, initiiert und betreut von Prof. Antje Majewski.

(…)

Aktuelle Arbeiten

Kunst auf Lehramt (Gymnasien)

Der Zwei-Fächer-Studiengang Kunst mit dem Profil Lehramt an Gymnasien richtet sich an Studierende, die nach Abschluss eines Bachelorstudiums und einem Abschluss des Masters of Education den Beruf der Lehrerin oder des Lehrers an einer Gemeinschaftsschule oder einem Gymnasien (Sek. I und II) anstreben. Als akademische Grade werden Bachelor of Arts und Master of Education verliehen.

Der Studiengang wird gemeinsam von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Muthesius Kunsthochschule (MKH) angeboten. Das andere gewählte Fach sowie Pädagogik, Psychologie und das Wahlpflichtfach werden an der CAU studiert.

Das Kunst-Lehramtsstudium gliedert sich in die Bereiche
1. Künstlerische Praxis,
2. Kunstgeschichte / Kunsttheorie
3. Kunstpädagogik / Kunstdidaktik.

1. Künstlerische Praxis

Der künstlerisch-praktische Teil der Ausbildung findet an der Muthesius Kunsthochschule (MKH) statt. Dieser Ausbildungsteil beinhaltet die Entwicklung und Professionalisierung der eigenen künstlerischen oder gestalterischen Arbeit in Auseinandersetzung mit historischen und zeitgenössischen Positionen sowie den Grundlagen von Wahrnehmung einschließlich einer konzeptionellen Reflexion. Das Angebot kunstpraktischer Erfahrungsfelder für Lehramtsstudierende umfasst die Bereiche Kunst (beispielsweise Bildhauerei, Malerei, Zeichnung und Grafik, Medienkunst, Film, Keramik), Design (sowohl Kommunikations- als auch Industriedesign) und Raumstrategien.

2. Kunstgeschichte/Kunsttheorie

Unter Kunstgeschichte/Kunsttheorie wird das Fach in seiner heute aktuellen Form verstanden, die Aspekte der Bild- und Mediengeschichte sowie der Medientheorie einschließt. Die Studienanteile können am Kunsthistorischen Institut der CAU und/oder am Institut für Kunst-, Design- und Medienwissenschaften der MKH erbracht werden. Gegenstand des Faches ist die forschungsorientierte Beschreibung, Analyse und Kontextuierung von relevanten Werken der Kunst und der Bild- bzw. Medienkulturen (‚visual cultures’) mit kunsthistorischen/kunsttheoretischen Methoden.

3. Kunstpädagogik / Kunstdidaktik

Dieser Ausbildungsteil vermittelt fachspezifische Grundlagen kunstpädagogischen / kunstdidaktischen Handelns und thematisiert Begründungen, Aufgaben und Ziele von Kunstunterricht. Studierende werden befähigt zur fachbezogenen Kommunikation und adressatengerechten Vermittlung sowie zur Evaluation von Fachinhalten und -methoden. Inhalte der Kunstdidaktik werden in enger Verzahnung mit den Studienanteilen Künstlerische Praxis und Kunstgeschichte / Kunsttheorie gelehrt. Das ‚Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik‘ am Kunsthistorischen Institut der Christian-Albrechts-Universität vernetzt und erweitert die Lerninhalte von Kunstpädagogik / Kunstdidaktik mit den Fachwissenschaften.

BEWERBUNG

Um Kunst studieren zu können, muss eine Aufnahmeprüfung bestanden werden. Diese besteht aus einer eingereichten Mappe mit ca. 20 eigenen Arbeiten. Wird diese für gut empfunden, erfolgt die Einladung zur weiteren Aufnahmeprüfung. Diese findet an 2-3 Tagen an der Muthesius-Kunsthochschule statt und besteht aus Aufgaben aus verschiedenen künstlerischen Bereichen und einem kurzen Prüfungsgespräch.
Mit der bescheinigten Bestätigung über die besondere künstlerische Neigung kann eine Bewerbung für das Fach Kunst und gegebenenfalls für das andere gewünschte Fach an der CAU eingereicht werden.
Das Studium kann jeweils zum Wintersemester begonnen werden.

Fragen?

Studienberatung der CAU: BA/MA
Zentrum für Lehrerbildung
Kunsthistorisches Institut CAU

Martina Ide
T 0431 / 880 4638, E ide@kunstgeschichte.uni-kiel.de
Fachschaftsvertretung Kunst Lehramt
fs-kunst@email.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung per Mail
Webseite der Fachschaftsvertretung Kunst Lehramt
Facebook: Fachschaft Kunst CAU

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen