Vortrag von Annette Haug: Sakrale Atmosphären. Das Beispiel des antiken Pompeji

Annette Haug: Sakrale Atmosphären. Das Beispiel des antiken Pompeji

Dass Orte, Städte oder Räume eine eigene Atmosphäre besitzen, nehmen wir unmittelbar und subjektiv wahr. Doch scheinen sie einfacher und schneller gespürt als analysiert und detailliert beschrieben zu sein, obwohl sie unseren Alltag und bisweilen unser Handeln prägen. (1)
Annette Haug forscht zu Atmosphären in der römischen Antike und adressiert damit Fragen der visuellen Organisation, decorativen Gestaltung und Erfahrbarkeit von Architektur in ihrem historischen Kontext. Am Beispiel der Heiligtümer der vom Vesuv verschütteten Stadt Pompeji (79 n. Chr.) zeigt sie, dass die Gestaltung und Wahrnehmung sakraler Orte nicht ausschließlich von dem prominentesten Gebäude – dem Tempel – geprägt ist. Vielmehr konstituieren sich sakrale Atmosphären aus der Summe aller Gestaltungselemente im Zusammenspiel mit Handlungen und Akteuren. (...)

BraunPrize für Industriedesignerin Jadwiga Slezak

Hauptpreis im internationalen Design-Wettbewerb: Kieler Industriedesignerin Jadwiga Slezak erhält den renommierten BraunPrize 2021

Mit einem der Hauptpreise des internationalen BraunPrize Design-Wettbewerbs ist die Kieler Industriedesignerin Jadwiga Slezak am Donnerstag, 18. November, ausgezeichnet worden. Für den mit insgesamt 100.000 US-Dollar dotierten Förderpreis haben sich weltweit mehr als 1.100 junge Designerinnen und Designer aus 80 Ländern beworben. In der Kategorie „Students“ ist Slezaks Idee „WATERePUBLIC“ prämiert worden: ein multifunktionaler Wasserspender für den öffentlichen Raum. Mit ihrem Konzept überdenkt die Designerin das städtische Netz an Hydranten und verwandelt diese in öffentlich zugängliche Wasserstellen, die den individuellen Konsum frischen Trinkwassers ermöglichen. Auf diese Weise ließen sich die Lebensqualität in den Städten steigern, das Stadtklima schützen und das Gemeinschaftsgefühl stärken – so die Überlegungen der Preisträgerin.

Virgil Abloh, (...)

Yue Zhao erhält den DAAD-Preis 2021

Yue Zhao erhält den DAAD-Preis 2021

Für ihr Engagement an der Kunsthochschule und für ihre herausragenden Studienleistungen erhält Yue Zhao aus China den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Die Anerkennung würdigt besondere akademische und soziale Leistungen ausländischer Studierender in Deutschland und wird jährlich vom DAAD bereitgestellt und von den Hochschulen vergeben.

Yue Zhao, die 2011 in China mit dem Industriedesign-Studium begonnen hat, absolviert zurzeit ein Austauschsemester in Schweden am Umeå Institut of Design. An der Muthesius Kunsthochschule studiert sie seit Oktober 2019 Industriedesign. „Meine Studienerfahrungen
aus China, Deutschland und Schweden haben mir geholfen, die Designperspektive zu erweitern. Das hat mich dazu gebracht, im Designprozess internationaler und multikultureller zu denken“, sagt sie über ihr internationales Studium. (...)

Weitere Meldungen

Aktuelle Arbeiten

Kunst auf Lehramt (Gymnasien)

Der Zwei-Fächer-Studiengang Kunst mit dem Profil Lehramt an Gymnasien richtet sich an Studierende, die nach Abschluss eines Bachelorstudiums und einem Abschluss des Masters of Education den Beruf der Lehrerin oder des Lehrers an einer Gemeinschaftsschule oder einem Gymnasien (Sek. I und II) anstreben. Als akademische Grade werden Bachelor of Arts und Master of Education verliehen.

Der Studiengang wird gemeinsam von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Muthesius Kunsthochschule (MKH) angeboten. Das andere gewählte Fach sowie Pädagogik, Psychologie und das Wahlpflichtfach werden an der CAU studiert.

Das Kunst-Lehramtsstudium gliedert sich in die Bereiche
1. Künstlerische Praxis,
2. Kunstgeschichte / Kunsttheorie
3. Kunstpädagogik / Kunstdidaktik.

1. Künstlerische Praxis

Der künstlerisch-praktische Teil der Ausbildung findet an der Muthesius Kunsthochschule (MKH) statt. Dieser Ausbildungsteil beinhaltet die Entwicklung und Professionalisierung der eigenen künstlerischen oder gestalterischen Arbeit in Auseinandersetzung mit historischen und zeitgenössischen Positionen sowie den Grundlagen von Wahrnehmung einschließlich einer konzeptionellen Reflexion. Das Angebot kunstpraktischer Erfahrungsfelder für Lehramtsstudierende umfasst die Bereiche Kunst (beispielsweise Bildhauerei, Malerei, Zeichnung und Grafik, Medienkunst, Film, Keramik), Design (sowohl Kommunikations- als auch Industriedesign) und Raumstrategien.

2. Kunstgeschichte/Kunsttheorie

Unter Kunstgeschichte/Kunsttheorie wird das Fach in seiner heute aktuellen Form verstanden, die Aspekte der Bild- und Mediengeschichte sowie der Medientheorie einschließt. Die Studienanteile können am Kunsthistorischen Institut der CAU und/oder am Institut für Kunst-, Design- und Medienwissenschaften der MKH erbracht werden. Gegenstand des Faches ist die forschungsorientierte Beschreibung, Analyse und Kontextuierung von relevanten Werken der Kunst und der Bild- bzw. Medienkulturen (‚visual cultures’) mit kunsthistorischen/kunsttheoretischen Methoden.

3. Kunstpädagogik / Kunstdidaktik

Dieser Ausbildungsteil vermittelt fachspezifische Grundlagen kunstpädagogischen / kunstdidaktischen Handelns und thematisiert Begründungen, Aufgaben und Ziele von Kunstunterricht. Studierende werden befähigt zur fachbezogenen Kommunikation und adressatengerechten Vermittlung sowie zur Evaluation von Fachinhalten und -methoden. Inhalte der Kunstdidaktik werden in enger Verzahnung mit den Studienanteilen Künstlerische Praxis und Kunstgeschichte / Kunsttheorie gelehrt. Das ‚Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik‘ am Kunsthistorischen Institut der Christian-Albrechts-Universität vernetzt und erweitert die Lerninhalte von Kunstpädagogik / Kunstdidaktik mit den Fachwissenschaften.

BEWERBUNG

Um Kunst studieren zu können, muss eine Aufnahmeprüfung bestanden werden. Diese besteht aus einer eingereichten Mappe mit ca. 20 eigenen Arbeiten. Wird diese für gut empfunden, erfolgt die Einladung zur weiteren Aufnahmeprüfung. Diese findet an 2-3 Tagen an der Muthesius-Kunsthochschule statt und besteht aus Aufgaben aus verschiedenen künstlerischen Bereichen und einem kurzen Prüfungsgespräch.
Mit der bescheinigten Bestätigung über die besondere künstlerische Neigung kann eine Bewerbung für das Fach Kunst und gegebenenfalls für das andere gewünschte Fach an der CAU eingereicht werden.
Das Studium kann jeweils zum Wintersemester begonnen werden.

Fragen?

Studienberatung der CAU: BA/MA
Zentrum für Lehrerbildung
Kunsthistorisches Institut CAU

Martina Ide
T 0431 / 880 4638, E ide@kunstgeschichte.uni-kiel.de
Fachschaftsvertretung Kunst Lehramt
fs-kunst@email.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung per Mail
Webseite der Fachschaftsvertretung Kunst Lehramt
Facebook: Fachschaft Kunst CAU

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen