Die Freie Klasse Film auf der Baltic Motion in Berlin

Im Rahmen der Veranstaltung „Baltic Motion“ auf der Berlinale präsentiert die Freie Klasse Film unter der Leitung von Gor Margaryan dem Publikum der Berlinale erneut eine Auswahl ihrer vielfältigen Werke. Diese reichen von poetischen über dokumentarische und narrative bis hin zu experimentellen Arbeiten.

Schon im Vorjahr war die Filmklasse zu Gast in der Landesvertretung Schleswig-Holstein, wo sie die Gelegenheit hatte, über die breitgefächerten Möglichkeiten und die kreative Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule zu informieren. Die Freie Klasse Film freut sich darüber, auch in diesem Jahr daran anknüpfen zu können.

„Baltic Motion“ dient als Plattform für den Austausch zwischen Filmschaffenden aus dem Ostseeraum. Die Veranstaltung wird von der Filmwerkstatt Kiel der FFHSH, (...)

Medienklasse zeigt „Reality Render°vous“ in der Stadtgalerie Kiel

In einer Ausstellung des klassenübergreifenden „Mixed Reality“-Seminars der Muthesius Kunsthochschule im Foyer der Stadtgalerie Kiel treffen sich analoge Lebensrealitäten und digitale Hybride zum Render°vous. Am Donnerstag, 15. Februar, wird die Ausstellung um 18 Uhr eröffnet im Foyer der Stadtgalerie Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31. Zu sehen ist sie bis 6. März.

Realität ist im Alltag das, was unsere Sinne wahrnehmen, damit wir uns durch diesen bewegen können. Ein Rendezvous ist die von zwei oder mehreren Personen gewollte und damit folgerichtige Verabredung. Ein Render°vous ist ihre gerenderte Version, also die in ein passendes Format umgewandelte Verabredung.

Studierende der Freien Kunst der Muthesius Kunsthochschule haben bei diesem Projekt die Hand im Spiel und verfolgen verschiedene Ansätze im Umgang mit den Grenzen zwischen den Realitäten: ihrer Verschmelzung, (...)

Atelierstipendiat*innen stellen im Anscharpark aus

Atelierstipendiat*innen stellen ab 8. 2.24 im Anscharpark aus

Es ist eine Starthilfe in die Selbständigkeit: Mithilfe des Atelierstipendiums der Muthesius Kunsthochschule können Absolvent*innen für zwei Jahre Atelierräume im Kieler Anscharpark nutzen, um dort im kreativen Umfeld an ihren Projekten zu arbeiten. Seit 2016 bietet die Kunsthochschule ihren Absolvent*innen diese Möglichkeit. In einer gemeinsamen Ausstellung gewähren die Atelierstipendiat*innen nun einen Einblick in ihr Schaffen.

„Wir haben das Atelierstipendium eingerichtet, um unseren Absolventinnen und Absolventen zunächst einmal das zu geben, was ihnen nach dem Abschluss und dem Verlassen der Kunsthochschule fehlt: ein Raum zum Arbeiten“, sagt Dr. Arne Zerbst, Präsident der Muthesius Kunsthochschule. Die Ateliers befinden sich im Anscharpark, an einem besonderen Ort. „Für junge Künstlerinnen und Künstler stellt dieses Stipendium nicht nur einen Anreiz dar, (...)

Weitere Meldungen

Studierende des Medical Design präsentieren Visionen der Mobilität

Wenn am Mittwoch, 7. Februar, die sechste Konferenz Bahntechnik im Wissenschaftszentrum Kiel tagt, sind auch Studierende des Master-Schwerpunkts Medical Design im Studiengang Industriedesign dabei: Sie präsentieren dort ihre Visionen der Mobilität. Das Industriedesign an der Muthesius Kunsthochschule ist seit 2023 Teil der REAKT Innovationscommunity. Ihr Ziel: die Reaktivierung stillgelegter Schienenabschnitte und die Entwicklung einer neuen Mobilität im ländlichen Raum.

(…)

Aktuelle Arbeiten

Netiquette der Muthesius Kunsthochschule

Die offiziellen Accounts der Kunsthochschule in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Instagram und YouTube sind zusätzliche Informationsangebote zur Website.
Feedback und Austausch sind uns wichtig. Wir legen viel Wert auf ein freundliches und respektvolles Miteinander. Über Kommentare, Fragen und Anregungen freuen wir uns. Diskussionen wollen wir konstruktiv und sachlich halten, der Umgangston sollte respektvoll sein. Grundsätzlich gilt, dass jede*r das Recht auf ihre/seine eigene Meinung hat, sofern diese nicht gegen geltendes Recht verstößt.

Es gelten folgende Verhaltensweisen:

  • Ihr könnt konstruktive Kritik posten – wir tolerieren jedoch keine Beleidigungen, Drohungen, Beschimpfungen oder ruf- und geschäftsschädigende Kommentare.
  • Wir dulden keine Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen und entfernen alle Bedrohungen jeglicher Form von unserem Kanal.
  • Diskriminierung und Diffamierung anderer Personen und sozialer Gruppen aufgrund ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, Behinderung, Einkommensverhältnisse, sexuellen Orientierung, ihres Alters oder ihres Geschlechts sind ausdrücklich untersagt. Rassistische, extremistische und sexistische Äußerungen werden nicht geduldet.
  • Nicht gestattet sind nicht prüfbaren Unterstellungen und Verdächtigungen sowie Kommentaren, die darauf abzielen, Stimmung gegen bestimmte Personen oder Personengruppen zu machen.
  • Nicht erwünscht sind Kommentare, die sich nicht mit dem Thema des jeweiligen Posts beschäftigen. Der Missbrauch der Kommentarfunktion als (Eigen-)Werbefläche und das Anbieten von kommerzieller oder privater Waren und Dienstleistung ist nicht gestattet.
  • Als Hochschule sind wir zur Neutralität verpflichtet. Deshalb sind Aufrufe zu Kampagnen, Demonstrationen und Kundgebungen parteipolitischer und religiöser Richtungen nicht erlaubt.
  • Auf unseren Seiten gilt der allgemeine Schutz von persönlichen Daten. Bitte veröffentlicht deshalb keine persönlichen und nicht öffentlichen Daten – auch nicht die von Dritten. Dazu gehören auch private Korrespondenzen wie E-Mails, Chatverläufe, Briefe oder dergleichen.
  • Bitte stellt keine urheberrechtlich geschützten Inhalte wie Filme, Fotos oder Texte ein, an denen ihr keine Rechte besitzt oder keine ausdrückliche Erlaubnis der Rechteinhaber*innen vorliegt.
  • Urheberrechtlich geschützte Werke oder Markenzeichen der Kunsthochschule dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Hochschule verwendet werden.
  • Wenn du konkrete Fragen an unsere Redaktion hast, schreibe uns bitte über die private Nachrichtenfunktion oder sende uns eine E-Mail an presse@muthesius.de. Die Kommentarfunktion unter den Beiträgen ist oft nicht der richtige Ort für spezifische Fragen deinerseits.
  • Kommentare und Postings, die gegen unsere Netiquette verstoßen, werden von uns gelöscht. Zudem behalten wir uns vor, Nutzer*innen bei schweren oder wiederholten Verstößen gegen unsere Netiquette dauerhaft von der Kommentarfunktion auszuschließen. Rechtswidrige Inhalte werden außerdem von uns an die jeweilige Plattform gemeldet und ggf. zur Anzeige gebracht.

 

Es ist uns nicht möglich, alle Postings unserer User*innen umgehend zu überprüfen. Die Seitenadministrator*innen können deshalb nicht für den Inhalt der Kommentare verantwortlich oder haftbar gemacht werden. Vielmehr trägt jede*r Nutzer*in für ihre/seine Beiträge Verantwortung. Auch weisen wir darauf hin, dass die auf den im Namen der Muthesius Kunsthochschule Kiel betriebenen Social-Media-Seiten geposteten Kommentare, Meinungen und Links von Nutzer*innen nicht zwangsläufig die Meinung der Kunsthochschule wiedergeben.