Mai 2016

Nachruf auf den Kurator Frank Wagner

Frank Wagner

Am 1. Juni 2016 verstarb Frank Wagner in Berlin. Vielen ist er als Kurator großer Ausstellungen wie „Das achte Feld“ im Museum Ludwig Köln und verschiedener Ausstellungen im NGBK Berlin bekannt.
An der Muthesius Kunsthochschule hat Frank Wagner Workshops geleitet und Lehraufträge wahrgenommen. 2007 entwickelte er im Rahmen des Symposions „Gegenbilder“ gemeinsam mit Studierenden die Ausstellung „Ohnmacht“, in der Positionen internationaler Kunst und studentische Arbeiten zusammen im damals noch unrenovierten Kesselhaus gezeigt wurden.

(…)

26.05.2016 ·

Vortrag: Christoph Böninger (Fischbachau) – Design and Public Value

Christoph Böninger

Der Designer Christoph Böninger spricht am 7. Juni in der Kieler Kunsthochschule über die gesellschaftliche Wertschätzung von Design.

Generationen von Designern wurden dazu ausgebildet, gestalterische Probleme für die Industrie zu lösen und damit Unternehmen am Markt zu stärken. Heute liegt das Augenmerk der modernen Designer, auch im Zuge globaler Veränderungen, eher auf die gesellschaftliche Wertschätzung und Schöpfung.

Dazu wurden an der Universität St. Gallen fünf Kriterien definiert, die als Bewertungskriterien für alle Arten des Designs angewendet werden können. Böninger wird diese in seinem Vortrag anwenden und zeigen, wie soziales Design, gesellschaftliche Werte und Unternehmensverantwortung zusammenpassen können. Er diskutiert, wie diese neue „Sicht“ sowohl die Industrie als auch das Berufsbild „Designer“ verändert. (...)

25.05.2016 ·

Symposium Dialog der Schrift: Offenes Buch. 2. bis 4. Juni 2016

In diesem Jahr findet bereits zum fünften Mal der »Dialog der Schrift« statt, ein Symposium des Lehrgebiets Typografie und Gestaltung an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Im Zentrum dieser Veranstaltung steht die Auseinandersetzung mit dem Medium Schrift. Alle zwei Jahre lädt die Hochschule dazu internationale Gestalter, Künstler und Theoretiker ein, die sich mit einem bestimmten Thema beschäftigen. Begleitet wird das Symposium jeweils von einer Ausstellung, in der studentische Arbeiten der letzten zwei Jahre gezeigt werden.
Der diesjährige »Dialog der Schrift« steht im Zeichen des Buches.

gedacht geschrieben gewidmet gebunden geprägt gefunden geblättert gelesen geliebt gesammelt geweiht geraubt – verlegt verrissen versteckt verliehen verschlungen verboten verbrannt vergriffen vergilbt verstaubt verschlossen verwahrt –

»Offenes Buch« lautet das Thema, (...)

24.05.2016 ·

„Wir in Kiel“: Lübecker Schlagzeugklasse präsentierte Meisterwerk „Drumming“

Am Dienstag, 24. Mai um 19.30 Uhr hieß es im Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule „Wir in Kiel“.
Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) aus der renommierten Schlagzeugklasse von Prof. Johannes Fischer stellten vor dem zahlreich erschienenen Publikum Steve Reichs Meisterwerk „Drumming“ vor.

Dreizehn junge Schlagzeugerinnen und Schlagzeuger der internationalen Lübecker Klasse stellten zusammen mit ihrem Professor Johannes Fischer Steve Reichs monumentales Stück „Drumming“ aus den 70er Jahren vor. Das rund einstündige Werk wurde von dreizehn Spielerinnen und Spielern an Trommeln, Marimbas und Glockenspielen interpretiert. Der 1936 geborene US-Amerikaner Steve Reich gilt als Pionier der Minimal Music. Mit „Drumming“ übertrug er verschiedene Prinzipien und Methoden der Minimal Music zum ersten Mal auf ein größeres Ensemble. (...)

23.05.2016 · ,

Symposium vom 19. bis 21. Mai: Immersion – Design – Kunst: revisited.

Transmediale Formprinzipien neuzeitlicher Kunst und Technologie

Symposion 19./ 20./ 21. Mai 2016
Muthesius Kunsthochschule, Kesselhaus
FH Kiel, Senatssaal

Immersionsästhetiken haben spätestens seit der Renaissance immer wieder Konjunkturen, die in der Regel den Einbruch neuer Medientechnologien markieren. So zuletzt in den aufgeregten Debatten der Jahrtausendwende als unter dem Eindruck digitaler Simulation gar ein vollständiger Bruch mit allen überkommenen Vorstellungen des Wirklichen konstatiert wurde – bis hin zu einer Agonie des Realen.

(…)

04.05.2016 ·

Es ist entschieden: Neugestaltung des Muthesius – Vorplatzes

Die Muthesius Kunsthochschule stellte am Mittwoch, den 04.05.2016 im Glashaus der Kunsthochschule 15 Entwürfe für die künstlerische Neugestaltung des Vorplatzes Legienstraße/Wilhelminenstraße vor.
Die PreisträgerInnen:

Der 1. Preis wurde der Masterstudentin (Kunst Lehramt) Regine Schulz (25) zugesprochen. Ihr Entwurf „FREI HAND“, eine Skulptur, soll umgesetzt werden. Der Titel nimmt bezug auf den Ausgangspunkt der Skulptur, einer freien Zeichnung, sie weist auch auf die Freiheit des künstlerischen Schaffens an einer Kunsthochschule hin. Zwei aufeinanderliegende Stahlringe mit einem Durchmesser von 18 m werden leicht versetzt in den triangelförmigen Platz einbeschrieben. Damit bezieht sich die geplante Skulptur auf den historischen „Schmuckplatz“, in dessen Zentrum bis zum 2. Weltkrieg ein kreisrunder Brunnen stand.
Der 2. (...)

04.05.2016 ·

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Design zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 580 Studienplätze verteilen sich zur Zeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 30 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert  werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Wintersemester 2017/18
Semesterbeginn: 01.10.17
Semesterende: 31.03.18
Vorlesungsbeginn: 16.10.17
Vorlesungsende: 14.02.18

Unterrichtsfrei: 21.12.17 – 06.01.18

Sommersemester 2018
Semesterbeginn: 01.04.18
Semesterende: 30.09.18
Vorlesungsbeginn: 02.04.18
Vorlesungsende: 20.07.18

Wintersemester 2018/19
Semesterbeginn: 01.10.18
Semesterende: 31.03.19
Vorlesungsbeginn: 15.10.18
Vorlesungsende: 18.02.19

Unterrichtsfrei: 21.12.18 – 04.01.19

Sommersemester 2019
Semesterbeginn: 01.04.19
Semesterende: 30.09.19
Vorlesungsbeginn: 01.04.19
Vorlesungsende: 12.07.19

Wintersemester 2019/20
Semesterbeginn: 01.10.19
Semesterende: 31.03.20
Vorlesungsbeginn: 14.10.19
Vorlesungsende: 17.02.20

Unterrichtsfrei: 23.12.19 – 06.01.20

Sommersemester 2020
Semesterbeginn: 01.04.20
Semesterende: 30.09.20
Vorlesungsbeginn: 06.04.20
Vorlesungsende: 17.07.20

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)