Wissen ist Nacht!

Am Freitag, den 29.09.2017 fand in den Städten Eckernförde, Plön, Preetz und Rendsburg sowie im CITTI-PARK in Kiel die zweite Nacht der Wissenschaft KielRegion statt. Experimente zum Mitmachen, Laborführungen, Workshops, Ausstellungen, künstlerische Aktionen und bunte Vorträge über aktuelle Forschung, kurzum: Wissenschaft zum Anfassen. Das alles gab es bei der diesjährigen Nacht der Wissenschaft zu erleben – von 15 Uhr bis 24 Uhr standt der Spaß am Lernen und Forschen im Mittelpunkt.

Die Nacht der Wissenschaft KielRegion war auch 2017 Teil der „European Researchers‘ Night“ (ERN). Die ERN ist eine europaweit (und teilweise darüber hinaus) ausgerichtete Veranstaltung, die in diesem Jahr zeitgleich in 340 Städten in 27 Ländern (z.B. in Städten wie London, Madrid & Lissabon und landesweit in Israel & Slowenien) zeitgleich stattfand.
Standorte, Programm und weitere Informationen finden Sie seit Ende Juli unter: www.nacht-der-wissenschaft-kielregion.de

Die Nacht der Wissenschaft wird gefördert durch die Europäische Union im Rahmenprogramm für Forschung und Innovation HORIZONT 2020.

European Researchers Night 29.09.2017 in der Kiel Region (Eckernförde, Kiel, Plön, Preetz, Rendsburg)

 Programm-Beiträge der Muthesius Kunsthochschule

1.Der nichtsilberne Hering

– die Kurzfilmstunde der Muthesius Kunsthochschule

Der Film als künstlerisches Medium an der Muthesius Kunsthochschule ist in der interdisziplinären „Freien Klasse Film“ von Professor Stephan Sachs Gegenstand der Lehre. Der nichtsilberne Hering ist ein interner Filmpreis, der seit 2014 regelmäßig, zuletzt im Januar 2017, für herausragende filmische Arbeiten verliehen wird.

Die Kurzfilmstunde präsentiert die besten Film-Beiträge aus der Produktion der Vorjahre. Anschließend ist Zeit für Gespräche mit den Filmschaffenden, eine Dokumentation auf DVD kann erworben werden.

Prof. Stephan Sachs und Stefanie Polek

Ort: Rendsburg, Kinocenter. Wallstraße 25. 24768 Rendsburg.

18.30 Uhr

 

2. Meersucht – An Bord der MV Atlantic Companion.

Medialer Vortrag: Zur See! – Künstlerisches Forschen im Kontext der Seefahrt

Meersucht – An Bord der MV Atlantic Companion“  heißt der Bildband mit Fotografien und Texten über das Leben an Bord eines ConRo-Schiffes, der MV Atlantic Companion, aus der Sicht einer jungen Kieler Künstlerin. Sie fuhr selber als Maschinenkadettin und technische Offiziersassistentin zwei Jahre mit und gewann dadurch einen tiefen Einblick in das Leben auf See. Die Texte spiegeln Erfahrungen und Veränderungen und geben Interviews, sowie Situationsbeschreibungen wieder. Die Fotografien geben Einblick in die verschiedenen Schiffsbereiche, von der Brücke bis in die Maschine, sie zeigen das Leben an Bord, von der Arbeit bis zu den ruhigen Stunden. Sie dokumentieren ganz persönliche Impressionen von verschiedensten, sich ständig verändernden Seelandschaften.

Die gebürtige Bocholterin Lisa Hoffmann studierte nach einer Ausbildung zur Fotodesignerin  in Den Haag und in Kiel an der Muthesius Kunsthochschule, wo sie 2016 mit dem Master of Fine Arts im Schwerpunkt Fotografie und Film abschloss. Sie arbeitet zur Zeit als Stipendiatin der Kunsthochschule im Anscharpark an neuen Projekten.

Lisa Hoffmann

Ort: Rendsburg, Kulturzentrum Hohes Arsenal Rendsburg,

Arsenalstraße 2-10, 24768 Rendsburg

18 Uhr

3. Comic Battle – wir setzen eine gemeinsame Zukunftsvision zeichnerisch ins Bild.

 Zeichenaktion.

Die Illustrationstruppe „Pure Fruit“ (Tim Eckhorst, Franziska Ludwig, Volker Sponholz)

Wer kommt, muss Bilder zeichnen: Mit einer kleinen formalen Vorgabe auf jedem Blatt dürfen die Besucher*innen ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Zum Beispiel ein riesiges gezeichnetes Labyrinth aus Wasserstraßen, das immer weiter wächst, wie unsere Karte, mit Brücken, Häusern und Bäumen und den Faltschiffchen obendrauf.  (Alternativ: Wieder eine Karte. Dann aber von der Stadt in der wir im Einsatz sind. Was fehlt deiner Stadt? Zeichne es rein! »Deine Stadt der Zukunft«). Mitglieder des Pure Fruit-Teams unterstützen, wo sie nur können und sorgen für gutgelauntes Pinselschwingen.

Team Pure Fruit

Ort: Rendsburg, Kulturzentrum Hohes Arsenal Rendsburg, Saal

Arsenalstraße 2-10, 24768 Rendsburg

16 – 23 Uhr

 

4. Kommunikationsdesign – Interaktive Medien

Wissenschaftsvisualisierung – 3 mediale Exponate zeigen künstlerische Interpretationen der Meeresforschung.

Tanja Lückers Exponat „ENSO“ wurde als Masterprojekt im Bereich Interaktives Informationsdesign an der Muthesius Kunsthochschule entwickelt und gewann im bundesweiten Wettbewerb des Wissenschaftsjahres „Meere und Ozeane”. Das Ursache-Wirkungs-Geflecht des El Nino Phänomens wird in eine Kuppel mit 5 Meter Durchmesser projeziert. Zusätzlich kann der Besucher interaktiv die Darstellung steuern. Lücker verbindet in ihrem Exponat informative mit emotionalen Komponenten, macht das ENSO-Phänomen mit allen Sinnen erfahrbar.

Ebenfalls ein Gewinner des Hochschulwettbewerbs im Wissenschaftsjahr „Meere und Ozeane” ist die Installation „30°” des Teams Jana Nikoleit, Franziska Rast, Stefan Schakulat und Mathias Foot. Hier wird die immense Datenauswertung durch die Wissenschaft visualisiert und räumlich erfahrbar gemacht. Auf ästhetische Weise wird die Menge der gesammelten Rohdaten aufgezeigt und die Interpretation wissenschaftlicher Daten visuell veranschaulicht.

Als drittes Exponat wird die Installation „Drift” von Nico Glock (Geomar Helmholz Institut für Meeresforschung) und Jan Jensen (Master-Absolvent der Muthesius Kunsthochschule) gezeigt. Es handelt sich hierbei um eine immersive Sound- und Videoinstallation zu der Thematik des globalen Meeresspiegelanstieges. Das interdisziplinäre Projekt wurde vom Exzellenzcluster „The Future Ocean” gefördert.

Saal im Kulturzentrum Hohes Arsenal Rendsburg,
Arsenalstraße 2-10, 24768 Rendsburg
16 – 22 Uhr

5. Wie entsteht eine künstlerische Grafik?  Wir lassen uns beim Drucken überraschen.

Mitmach-Workshop

Leitung: Katharina Jesdinsky, Künstlerin, Muthesius Kunsthochschule

Studierende der Klasse für Zeichnung und Druckgrafik der Muthesius Kunsthochschule Kiel sind im Druckmuseum Rendsburg zu Gast und nutzen die vielfältigen Druckmöglichkeiten dieses lebendigen Museums. Die Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen mitzumachen! Gemeinsam mit den Studierenden können die experimentellen Möglichkeiten des Hoch- und Tiefdrucks erforscht werden. Druckvorführungen an den historischen Schnellpressen und der Lithografie-Presse ermöglichen einen tieferen Einblick in die Druckprozesse vergangener Jahrzehnte.  Zeit: 16 bis 21 Uhr Mitmachen: von fünf Jahren bis unendlich

Rendsburg, Druckmuseum im Kulturzentrum. Hohes Arsenal Rendsburg,  Arsenalstraße 2-10, 24768 Rendsburg.

18 – 21 Uhr

26.09.2017

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Design zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 580 Studienplätze verteilen sich zur Zeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 30 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert  werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Wintersemester 2017/18
Semesterbeginn: 01.10.17
Semesterende: 31.03.18
Vorlesungsbeginn: 16.10.17
Vorlesungsende: 14.02.18

Unterrichtsfrei: 21.12.17 – 06.01.18

Sommersemester 2018
Semesterbeginn: 01.04.18
Semesterende: 30.09.18
Vorlesungsbeginn: 02.04.18
Vorlesungsende: 20.07.18

Wintersemester 2018/19
Semesterbeginn: 01.10.18
Semesterende: 31.03.19
Vorlesungsbeginn: 15.10.18
Vorlesungsende: 18.02.19

Unterrichtsfrei: 21.12.18 – 04.01.19

Sommersemester 2019
Semesterbeginn: 01.04.19
Semesterende: 30.09.19
Vorlesungsbeginn: 01.04.19
Vorlesungsende: 12.07.19

Wintersemester 2019/20
Semesterbeginn: 01.10.19
Semesterende: 31.03.20
Vorlesungsbeginn: 14.10.19
Vorlesungsende: 17.02.20

Unterrichtsfrei: 23.12.19 – 06.01.20

Sommersemester 2020
Semesterbeginn: 01.04.20
Semesterende: 30.09.20
Vorlesungsbeginn: 06.04.20
Vorlesungsende: 17.07.20

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)