Wir verschenken Design-Geschenkpapier

Junge Studentinnen arbeiten im Design-Studio

Weihnachten – das Fest der Altpapier-Berge? Das muss nicht sein. Um das Einpacken und das Auspacken nachhaltiger zu gestalten, haben wir uns gemeinsam mit den Kieler Nachrichten etwas ausgedacht und Design-Geschenkpapier gestalten lassen. In der Zeitungsausgabe vom Dienstag, 21. Dezember, wird in rund 75.000 Exemplaren eine Doppelseite des Recyclingpapiers mit einem ganz besonderen Geschenkpapier bedruckt: einem nämlich, das Studierende des Kommunikationsdesigns exklusiv für einen Wettbewerb der Zeitung entworfen haben. Auf der Rückseite werden außerdem alle Beteiligten vorgestellt – mit ihren Design und einem kurzen Portrait.

Was gehört eigentlich auf ein weihnachtliches Geschenkpapier?

Alexandra Knurowski, Clara Engel, Ekaterina Krasilnikova, Kaja Wilhelm, Karla Rosenplänter, Laura Stange und Leonie Bialek studieren eigentlich Kommunikationsdesign an unserer Kunsthochschule. In diesem Dezember haben sie weihnachtliche Symbolik studiert. Und was sind ihre Kriterien für ansprechendes Geschenkpapier? Neben maritimen und adventlichen Mustern haben sie typografische Abstraktionen gestaltet, Ornamente aus Buchstaben wie „Frohe Weihnachten“ oder „Merry X-Mas“ kreiert, einen Winterwald illustriert und maritime Muster mit weihnachtlichen kombiniert.

Der Entwurf von Laura Stange hat es in die Zeitung geschafft

Dabei herausgekommen sind 14 ganz unterschiedliche Designs in verschiedener Farbwahl. Der Entwurf von Laura Stange hat der Redaktion der Kieler Nachrichten am besten gefallen. Was die Gestaltung der 27-jährigen Studentin zeigt? „In meinem Entwurf bilde ich mein Ritual an Heiligabend ab, einen Spaziergang am Strand mit leuchtendem Sternenhimmel und spiegelnden Wellen“, sagt Laura, die im sechsten Semester ihres Bachelorstudiums ist.

Inspiration für Geschenkpapier vom Hafen und der Musik

Inspirieren lassen haben sich die Studentinnen dabei von ganz unterschiedlichen Dingen. „Vom Hafen stammt die Inspiration für meinen Entwurf. Die Knoten symbolisieren für mich nicht nur Kiel, sondern auch wie Weihnachten uns alle verbindet“, sagt Alexandra Knurowski (22) über ihr Design der „Kieler Knoten“. Clara Engel  mag den nachhaltigen Gedanken hinter dem Gestaltungswettbewerb. „Die Idee mit dem Geschenkpapier hat mir sehr gefallen“, sagt die 31-Jährige, die in diesem Jahr für das Hamburger Start-Up Happy Wrappi bereits Geschenktücher illustriert hat und deren Design-Papier einen Winterwald zeigt. Karla Rosenplänter (23) fasziniert, „wie vielfältig Schrift einsetzbar ist, sie kann nicht nur zu lesbaren Texten zusammengesetzt werden, sondern auch sehr dekorativ sein.“ Daher hat sie sich für Ornamente aus Buchstaben entschieden, die – der Reihe nach gelesen – den Wunsch Frohe Weihnachten ergeben. Das Merry X-Mas hat Kaja Wilhelm typografisch verfremdet: „Durch die verzerrten Buchstaben entstehen abstrakte Flächen, die dem eingepackten Geschenk eine besondere Anmutung geben.“ Ebenfalls mit Buchstaben und Wörtern experimentiert hat Ekaterina Krasilnikova (22). Und Leonie Bialek lässt sich von „Klang und Musik inspirieren“, ihr Geschenkpapier zeigt weihnachtliche und maritime Muster.

Wer keine Ausgabe der Kieler Nachrichten mit dem Geschenkpapier von Laura Stange in den Händen hält, kann sich hier durch die eingereichten Designs klicken. Hinter jedem Vorschaubild sind die Originaldateien hinterlegt, die auf eine 58 Zentimeter breite Zeitungsseite passen. Oder in den Drucker zuhause: Wir bieten sie nämlich alle zum Download an. Denn eines haben die Entwürfe gemeinsam: Sie sind alle viel zu schön fürs Altpapier!

 

Die Geschenkpapier-Designs zum Download

Kaja Wilhelm

Kaja Wilhelm

Laura Stange

Alexandra Knurowski

Karla Rosenplänter

Clara Engel

Clara Engel

Clara Engel

Ekaterina Krasilnikova

Ekaterina Krasilnikova

Leonie Bialek

Ekaterina Krasilnikova

Ekaterina Krasilnikova

Ekaterina Krasilnikova

21.12.2021

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Designs zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 640 Studienplätze verteilen sich zurzeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 40 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Wintersemester 2021/22
Semesterbeginn: 01.10.2021
Semesterende: 31.03.2022
Vorlesungsbeginn: 18.10.2021
Vorlesungsende: 18.02.2022

Unterrichtsfrei: 23.12.2021 – 07.01.2022

Sommersemester 2022
Semesterbeginn: 01.04.2022
Semesterende: 30.09.2022
Vorlesungsbeginn: 11.04.2022
Vorlesungsende: 22.07.2022

Wintersemester 2022/23
Semesterbeginn: 01.10.2022
Semesterende: 31.03.2023
Vorlesungsbeginn: 17.10.2022
Vorlesungsende: 17.02.2023

Sommersemester 2023
Semesterbeginn: 01.04.2023
Semesterende: 30.09.2023
Vorlesungsbeginn: 11.04.2023
Vorlesungsende: 21.07.2023

Wintersemester 2023/24
Semesterbeginn: 01.10.2023
Semesterende: 31.03.2024
Vorlesungsbeginn: 23.10.2023
Vorlesungsende: 16.02.2024

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)