Futur3 Festival – Keine Zeit für Zukunft

Das Futur3 Festival findet vom 24.09.-02.10. 2021 mit dem Thema „keine Zeit für Zukunft“ in der Innenstadt Kiels statt.
43 eingeladene Künstler*innen präsentieren hier ihre aktuelle Arbeit in den Futur3 Haupt-Ausstellungen und einem umfassenden Veranstaltungsprogramm aus Lesungen, zeitgenössischem
Tanz und Performances, Diskussionsformaten, Workshops, Live-Radio und Musik.
Wo wir gewesen sein werden:
„Floß“ – temporärer Freiluft-Veranstaltungsort an der Hörn bespielte Leerstände der Kieler Innenstadt und Umgebung Kieler Kulturräume und Offspaces

Eine Veranstaltung des Netzwerks für revolutionäre Ungeduld e. V.
——
Futur 3: Keine Zeit für Zukunft – wie die Zukunft gewesen sein wird, werden wir nie wissen.
Spätestens nach den letzten anderthalb Jahren muss festgestellt werden: wie die Zukunft gewesen sein wird, werden wir nie wissen. So richtet sich das diesjährige Futur 3- Festival vom 24.09. – 03.10.2021 in Kiel ganz an das Hier und Jetzt:
Unter dem Thema „Keine Zeit für Zukunft“ zeigen 43 junge Künstler*innen Positionen zum Spannungsfeld des Moments.
Neben jungen künstlerischen Positionen bieten auch Lesungen, zeitgenössischer Tanz und Performances, Diskussionsformate, sowie Workshops und Musik vielfältige Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit den einzelnen Facetten des Themas. Das Futur 3-Festival will mit diesem reichhaltigen Angebot eine Plattform zum Austausch und zur Partizipation unterschiedlicher
Gruppen auf verschiedenen Ebenen im kulturellen Diskurs um die Zukunft (und) der Kunst schaffen.
Die Interaktion mit dem Stadtraum und den gegebenen Infrastrukturen spielt auch in diesem Jahr wieder eine tragende Rolle: Neben der Bespielung von Leerständen im Kieler Stadtraum
wird das „Floß“ den Wasserraum miteinbeziehen und als Tagungsort und schwimmende Plattform für Veranstaltungen und Workshops dienen. Das Festival steht dabei im Zeichen der
Partizipation – Jede*r ist willkommen, an den frei zugänglichen Workshops und Veranstaltungen teilzunehmen und diese mitzugestalten.

Das Netzwerk für revolutionäre Ungeduld e.V. – gemeinsam für künstlerischen Lebensraum
Die Vision des “Netzwerk für revolutionäre Ungeduld” (NfrU e. V.) und des Futur 3 Festivals ist es, eine nachhaltige und zugängliche Organisations- und Vernetzungsstruktur für die
Kulturarbeit am Standort Kiel zu etablieren. Diese fokussiert den Austausch und die Kooperation zwischen ihren Mitgliedern sowie weiteren Akteur*innen außerhalb Kiels, durch die beispielsweise eine intensive Zusammenarbeit während des Futur3 Festival ermöglicht wird. Ein besonderer Fokus liegt dabei in der Thematisierung und Kommunikation der Notwendigkeit
einer angemessenen Entlohnungs- und Wertschätzungskultur für Künstler*innen und Kulturschaffende, die notwendig ist, um Kiel als einen langfristigen Standort kultureller Arbeit aufzubauen.
Durch eine systematisch ausgebaute Sichtbarkeit und Vernetzungen werden langfristige, fruchtbare Arbeits- und Betätigungsfelder für Muthesius-Absolvent*innen und junge Kunst- und Kulturakteur*innen in Kiel angestrebt.

Kooperationen:
K34 e. V.
Galerie ONspace
Gallery Cubeplus
Atelier Umraum
Prima Kunst e. V.
hoop. Raum Für Visuelles
Pop-up Pavillon
LAG Soziokultur e. V.
Parade Créole
Luna Club
FahrradKinoKombinat
Hansa 48
Unsere Förderer:
Institutionelle Projektförderung der Landeshauptstadt Kiel
Muthesius Kunsthochschule
AStA Muthesius
Kultursommer XXL 2021
Der Kieler Kultursommer XXL wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Datum: Freitag, 24.09.2021 – Samstag, 02.10.2021
Zeit: Ganztägig
23.09.2021

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Designs zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 640 Studienplätze verteilen sich zurzeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 40 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Sommersemester 2021
Semesterbeginn: 01.04.2021
Semesterende: 30.09.2021
Vorlesungsbeginn: 06.04.2021
Vorlesungsende: 09.07.2021

Wintersemester 2021/22
Semesterbeginn: 01.10.2021
Semesterende: 31.03.2022
Vorlesungsbeginn: 18.10.2021
Vorlesungsende: 18.02.2022

Unterrichtsfrei: 23.12.2021 – 07.01.2022

Sommersemester 2022
Semesterbeginn: 01.04.2022
Semesterende: 30.09.2022
Vorlesungsbeginn: 04.04.2022
Vorlesungsende: 15.07.2022

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen