#Nichtganzsauber: Curry Royal – Landeshauptstadt fördert Kunst am Papierkorb

Curry Royal

Pappteller, Plastikbesteck und Coffee-to-go-Becher: Der Dresdner Künstler Thomas Judisch hat dem auf den Elbwiesen häufig anfallenden Müll ein Denkmal gesetzt. Montiert sind die in Bronze gegossenen Plastiken auf fünf Papierkörben am Neustädter Elbufer zwischen Japanischem Palais und dem Fähranleger der Johannstädter Elbfähre.

Als Mitglied der Dresdner Kunstkommission freue ich mich besonders über die Installationen. Sie machen auf besondere Weise auf das Thema Vermüllung im öffentlichen Raum aufmerksam und leisten damit einen wichtigen Beitrag im Rahmen unserer Kampagne #Nichtganzsauber, die Dresdnerinnen und Dresdner zu erinnern, dass Picknickreste und andere Abfälle nicht auf die Elbwiese, sondern in den Papierkorb gehören?, sagt Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

In dem wir etwas im öffentlichen Raum hinterlassen, gestalten wir unsere Umgebung. Wir sind verantwortlich dafür?, ergänzt Künstler Thomas Judisch und lädt gleichzeitig

am 27. Juni 2019, um 18 Uhr,
Fähranleger, Ecke Diakonissenweg

zur offizielle Einweihung mit informellem Spaziergang zum Japanischen Palais mit Halt am „Café Rosengarten“ und beim Bogenschützen sowie am
Areal der Filmnächte ein.

Die Plastiken sind vorerst für drei Jahre installiert. Die Kunstkommission der Landeshauptstadt Dresden unterstützt das Projekt im öffentlichen Raum.

Weitere Informationen zur Kampagne und zum Kunstprojekt gibt es auf der Kampagnenwebsite:
www.nicht-ganz-sauber.de

Thomas Judisch: „Curry Royal“, 2019, bronze

# Non-gullible: Curry Royal
State capital promotes art in Public Space

Paper plates, plastic cutlery and coffee-to-go cups: The Dresden-based artist Thomas Judisch has commemorated the garbage that frequently occurs at the Elbe meadows. The sculptures cast in bronze are mounted on five wastebaskets on the Elbwiese between the Japanese Palais and the ferry pier of the Johannstädter Elbfähre.

„As a member of the Dresden Art Commission, I am particularly pleased about the installations. They draw attention in a special way to the topic of littering in the public space and thus make an important contribution in the context of our campaign #Nichtganzsauber to remind the Dresdeners that picnic leftovers and other waste belong not in the Elbwiese but in the wastebasket „, says Detlef Thiel, head of the Office for Urban Greenery and Waste Management.

„By leaving something in public space, we shape our environment. We are responsible for it „, adds artist Thomas Judisch and invites you at the same time

on 27th of June 2019, at 6 pm,
Fähranleger, corner Diakonissenweg

to the official inauguration with an informal walk to the Japanese Palace with stop at the „Café Rosengarten“ and the archers as well as the area of the Dresden movie nights.

The sculptures are initially installed for three years. The Art Commission of the City of Dresden supports the project in public space.

Further information on the campaign and the art project can be found on the campaign website:
www.nicht-ganz-sauber.de.

Datum: Donnerstag, 27.06.2019
Zeit: 18:00 – 21:00
27.06.2019 ,

Im Fokus

Im Fokus

Übergeordnetes Ziel der Muthesius Kunsthochschule in Kiel ist es, durch künstlerisch-gestalterische Entwicklungs- und Forschungsvorhaben als Kristallisationspunkt für Arbeiten und geistige Auseinandersetzungen auf den Gebieten der Kunst, der Raumkonzeption und des Design zu wirken. Die Muthesius Kunsthochschule in Kiel als einzige Kunsthochschule des Landes Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Ort der Ermöglichung kulturell relevant werdender Biografien, sondern mit ihrem Projektstudium auch ein Ort besonderer Experimente und Realisierungen.
 Die Profile der Masterstudiengänge stellen teilweise in der Bundesrepublik einzigartige Studienangebote und Entwicklungsmöglichkeiten für Studierende dar.

„Im Zentrum der Muthesius Kunsthochschule steht die Kunst, das Künstlerische und das Gestalterische, das Schaffende und die Produktivität. Um diese Mitte bewegt sich auch das grundsätzliche Verhältnis von Theorie und Praxis. Dieses Wechselverhältnis ist ein permanenter Prozess, eine kreisende Bewegung um das von Kunst und Design ausgehaltene Zentrum. Es ist Freiraum nötig, um sich zu bewegen. Deshalb ist die erste Bedingung für Kunst und Design an unserer Hochschule Freiheit! Zum Studium an der Muthesius Kunsthochschule gehört der Wille, diese Freiheit zu nutzen, um zu einer ebenso kreativen wie produktiven Persönlichkeit heranzureifen. So können wir unseren Studierenden persönliche Biografien ermöglichen“, verspricht Präsident Dr. Arne Zerbst.

Rund 580 Studienplätze verteilen sich zur Zeit auf die Studiengänge Freie Kunst, Freie Kunst Lehramt Gymnasium, Raumstrategien, Kommunikationsdesign und Industriedesign.

FORSCHUNG UND PROJEKTE

Die Ausbildung an der Muthesius Kunsthochschule ist projektorientiert. Studierende werden frühzeitig ermutigt, Erfahrungen mit realen Auftraggebern zu machen. Mit dem Projektbüro, dem Raum der Publikation und dem Zentrum für Medien wurden  interdisziplinär arbeitende Einrichtungen geschaffen, die den Studierenden dabei helfen, ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.
Durch die Teilnahme an Exzellenzclustern zählt die Muthesius Kunsthochschule zu jenen international sichtbaren und wettbewerbsfähigen Forschungseinrichtungen, die dazu beitragen, den Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig zu stärken. Zahlreiche Kooperationspartner auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene schätzen an der Muthesius Kunsthochschule ihre interdisziplinäre Kursstruktur sowie das persönliche Klima mit Semesterstärken von maximal 20 Studierenden – eine hervorragende Basis für Diskurse mit Innovationspotential.

INTERNATIONALITÄT

Studierende und Lehrende setzen sich jedes Semester im Rahmen interdisziplinärer Workshop-Wochen und hochschulintern organisierter, öffentlicher Symposien mit nationalen und internationalen Positionen in Kunst und Design auseinander. Internationale Dozenten sind stets Bestandteil dieser Pflichtveranstaltungen. Aus über 30 Ländern der Welt kommen junge Menschen in Kiel zum Kunst- und Designstudium zusammen. Ihr Anteil an der Studierendenschaft beträgt 14 Prozent, Tendenz steigend. Damit liegt die Muthesius Kunsthochschule weit über dem Bundesdurchschnitt.

WEBLOGS DER LEHRGEBIETE

Um die Vielfalt der Muthesius Kunsthochschule darstellbar zu machen, gibt es neben den »offiziellen« Informationsseiten (die farbige Hälfte dieser Webseite) über 40 Weblogs (die weiße Hälfte dieser Webseite), die von den einzelnen Lehrgebieten selbst gepflegt aktualisiert  werden.

Für ganz Eilige haben wir hier eine kurze Bookmarkliste zusammengestellt:
Das digitale Vorlesungsverzeichnis
Who is who an der Muthesius
-Personenverzeichnis
Medienformationen für die Presse
Die Termine der Mappenberatung

Bibliothek (Katalog und Öffnungszeiten)

Wintersemester 2019/20
Semesterbeginn: 01.10.19
Semesterende: 31.03.20
Vorlesungsbeginn: 14.10.19
Vorlesungsende: 17.02.20

Unterrichtsfrei: 23.12.19 – 06.01.20

Sommersemester 2020
Semesterbeginn: 01.04.20
Semesterende: 30.09.20
Vorlesungsbeginn: 06.04.20
Vorlesungsende: 17.07.20

Wintersemester 2020/21
Semesterbeginn: 01.10.2020
Semesterende: 31.03.2021
Vorlesungsbeginn: 19.10.2020
Vorlesungsende: 26.02.2021

Unterrichtsfrei: 23.12.2020 – 01.01.2021

Sommersemester 2021
Semesterbeginn: 01.04.2021
Semesterende: 30.09.2021
Vorlesungsbeginn: 06.04.2021
Vorlesungsende: 09.07.2021

Wintersemester 2021/22
Semesterbeginn: 01.10.2021
Semesterende: 31.03.2021
Vorlesungsbeginn: 18.10.2021
Vorlesungsende: 22.02.2022

Unterrichtsfrei: 23.12.2021 – 07.01.2022

Sommersemester 2022
Semesterbeginn: 01.04.2022
Semesterende: 30.09.2022
Vorlesungsbeginn: 04.04.2022
Vorlesungsende: 15.07.2022

*********************************

Die Muthesius Kunsthochschule tritt entschieden für die Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Identitätskonzepte (LGBTIQ*) jenseits von binärer Geschlechterordnung und Heterosexualität ein.
(Bitte informieren Sie sich über die Gleichstellungsarbeit auf der Website der Gleichstellungskommission: E-Mail: gleichstellungskommission@muthesius.de.)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen