Wir begrüßen den neuen Hochschulrat

Dr. Luise Wagner, Dr. Dirk Luckow , Claudia Fischer-Appelt, Prof. Dr. Hannes Böhringer

Prof. Dr. Hannes Böhringer, Berlin (designierter Vorsitzender)
Claudia Fischer-Appelt, Hamburg
Dr. Dirk Luckow, Deichtorhallen Hamburg
Dr. Inge Schröder, Wissenschaftszentrum Kiel
Dr. Luise Wagner, Medienproduktion Hamburg

Nach § 19 des Hochschulgesetzes Schleswig-Holstein wurden zwei Mitglieder vom Senat neu vorgeschlagen und der Vorsitzende des Hochschulrates neu gewählt.
Mit großem Dank für Ihre Verdienste um die Weiterentwicklung der Kunsthochschule wurden Prof. Dr. Hinderk Emrich und Brigitte Gerisch, Hochschulräte seit 2010,  verabschiedet. (...)

24.11.2016 Eröffnung Ausstellung Freie Bildwirtschaft

Freie Bildwirtschaft

Die Filmklasse der Muthesius Kunsthochschule unter Leitung von Prof. Stephan Sachs zeigt ihr Können ab 24. November im ehemaligen Schlecker-Markt in Kiel-Gaarden.

Präsentiert werden die Werke von 13 Studierenden aus Freier Kunst und Design: Sarang Aria, Anna Bohn, Laura Carlotta Cordt, Eugenia Bakurin, Nina Hartmann, Achim Kirsch, Stina Kurzhöfer, Gor Margaryan, David Scheffler, Janne Spielvogel, Naiwei Tian, Alena Wroblewski und Hyunsuk Yi.

Freie Bildwirtschaft zeigt die kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff Markt. Zu sehen sind raumbezogene Arbeiten, die in den letzten zwei Wochen vor Ort konzipiert und realisiert wurden. Zweidimensionalen Videoarbeiten und raumbezogenen Installationen machen den historischen und räumlichen Kontext der „Bildwirtschaft“ erfahrbar.

Vernissage am Donnerstag, (...)

Weitere Meldungen

Muthesius Grafikklasse in „La Sicilia“

Im November reisten 24 Studierende der Grafikklasse Prof. Piotr Nathan in das sizilianische Städtchen Militello. Die Reise war die siebte im Rahmen des Projektes „Begegnung mit einer Stadt“  –die Städte Istanbul, (...)

Muthesiusdesigner Stephan Schakulat bekommt reddot award 2016

Die Jury aus renommierten Designexperten erkannte die Auszeichnung für seine Bachelorarbeit „Selfing“ an. Selfing befasst sich mit Personen, die überall und ständig Daten über sich selbst und ihren Körper erheben, dem sogenanntem Self-Tracking. Schakulat ermittelte seine persönlichen Alltagsdaten wie z.B. die Drehungen seines Schreibtischstuhles oder die Häufigkeit und Lautstärke seiner Sprache. In Infografiken auf Plakaten verdeutlichte er dann das Absurde der Datensammelwut für den Betrachter. Die Arbeit hinterfragt auf humorvolle Weise den Datenkonsum unserer Gesellschaft. Sie wurde der Kieler Öffentlichkeit bereits im Juni in der Kunsthalle Kiel während der Ausstellung zum Muthesius Preis 2016 präsentiert. (...)

Reihe „Sprachkunst“: Judith Hermann liest im Kesselhaus

Erster Gast der Sprachkunst-Reihe im Wintersemester 2016/17 ist Judith Hermann. Auf Einladung des Präsidenten Dr. Arne Zerbst liest sie am Montag, den 14.11.2016 um 20.00 Uhr aus ihren Erzählungen „Lettipark“ im Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule. (...)

„Orte und Räume auditiver Kunst“ von Ulrich Eller am 3.11. 2016

Thematisiert wird das Spannungsfeld zwischen akustischer Intervention im Innen- und Außenraum und der Erlebbarkeit von Ortsspezifik und Transformation.
Seit 2004 ist Eller Professor an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig mit der einzigen Professur für Klangskulptur und Klanginstallation an deutschen Kunsthochschulen. (...)

Aktuelle Arbeiten

Industriedesign

An der Muthesius Kunsthochschule wollen wir neue Qualitäten vermitteln. Für uns ist Design eine umfassende Auseinandersetzung mit technischen, sozialen und kulturellen Entwicklungen sowie gesellschaftlichen Veränderungen gleichermaßen. Wir sind daran interessiert, diese Entwicklungen in neue und interessante Beziehungen, Prozesse und Interaktionen zu übersetzen. Wir sehen uns verpflichtet, im Studium Wege zur Gestaltung intelligenter und verantwortbarer Produkte und Nutzungserfahrungen aufzuzeigen. Für diese Aufgabe müssen wir Augen und Gedanken öffnen und weitreichende Handlungskompetenzen erwerben: Vernetztes Denken und Handeln, Erforschen, Erproben, Konzipieren, Detaillieren, Visualisieren und Kommunizieren. Und vor allem: Gestalterisch Entscheiden.
Da wir in Kiel alles andere als eine Massenhochschule sind, können wir die zu vermittelnden Inhalte eng aufeinander abstimmen. Eine ganzheitliche, praxisorientierte und individuelle Lehre ist die Folge. Das Studium an der Muthesius Kunsthochschule soll motivieren, persönliche Neigungen zu entdecken und engagiert weiterzuentwickeln; die Ausbildung zu verantwortungsvollen, kritischen und professionellen Gestalterinnen und Gestaltern ist unser Ziel.

Bachelor

Mit dem Bachelorstudium im Industriedesign an der Muthesius Kunsthochschule werden die Studierenden auf die facettenreichen und anspruchsvollen Anforderungen als Gestalter so vorbereitet, dass eine richtungsweisende Tätigkeit in unterschiedlichen professionellen Kontexten ermöglicht wird.

Master

Welche Zukunft wünschen wir uns? Welche Qualitäten sollen Technologien, unser Zusammenleben und der Umgang mit uns selbst haben? Wer gestaltet und verantwortet Veränderungen?

Der Masterstudiengang „Industriedesign“ der Muthesius Kunsthochschule mit den Schwerpunkten Interface Design und Medical Design nimmt sich zentraler aktueller und zukünftiger Fragestellungen an.
Das viersemestrige Masterstudium “Industriedesign“ qualifiziert zur professionellen, interdisziplinär-entwerfenden Arbeit in einem breiten Tätigkeitsspektrum im Forschungs-, Industrie- oder Dienstleistungsbereich mit gestalterischen, entwicklungstechnischen oder strategischen Schwerpunkten. Das Angebot richtet sich sowohl an Bachelor-Absolventen des Industriedesigns, wie auch anderer Disziplinen. Weniger die Ausrichtung der akademische Vorbildung ist von Bedeutung, als vielmehr die Überzeugung, mit seiner Profession wertvolle Synergien stiften zu können. Im Besonderen richtet sich das Studium als akademische Weiterbildung an Interessenten, die bereits Berufserfahrung gesammelt haben. Gestalterisch erforschen und forschend gestalten, was das individuelle und gemeinschaftliche menschliche Leben zukünftig auszeichnen wird – das ist Ihr Studieninhalt als Masterstudentin und Masterstudent des Industriedesigns an der Muthesius Kunsthochschule.

Sie arbeiten im Spannungsfeld zwischen Interface Design und Medical Design: Diese beiden inhaltlich synergetischen Schwerpunkte vermitteln Kompetenzen für eine zukunftsorientierte gestalterische Arbeit, bei der der Mensch als Akteur gesellschaftlichen Wandels, aber auch als Erkenntnisgegenstand an sich im Zentrum steht. Designer werden in Zukunft wesentlich stärker als Impuls- und Richtungsgeber der individuellen und gemeinschaftlichen Lebensorganisation auftreten und diese auch erfahrbar machen – von diesem Leitbild wird das Studium getragen.

Lehrende

PROF.IN DR. ROSAN CHOW, Gastprofessur
Industrial Design/ Design Theorie, Designwissenschaften, Methodologie

Prof. Martin Postler
Industrial Design

PROF. FRANK JACOB
Interface-Design

N.N
Industriedesign (MA) Medical Design

PROF.IN DR. BETTINA MÖLLRING
Grundlagen des Design

PROF. DETLEF RHEIN
Industriedesign I Meth. Entwerfen I M.A. Medical Design

Abschlüsse

Bachelor of Arts (B. A.)
Master of Arts (M. A.)
Industriedesign/ Medical Design
Industriedesign/Interface Design
Promotion